Aktuelle Pressemitteilungen: Recht/Gesetz


Recht/Gesetz

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

Rechtsanwaltskanzlei Polen

Deutschsprachige Rechtsanwältin Monika Osińska-Majchrzak für Inkasse in Polen

(28.02.2017) Die Rechtsanwältin adw. Monika Osinska-Majchrzak, LL.M ist Ihr kompetenter Ansprechpartner bei Zwangsvollstreckungen in Polen auf der Grundlage deutscher Gerichtsurteile. Im Unterschied zu einer Zwangsvollstreckung hierzulande gibt es in Polen allerdings einige Unterschiede, die Sie als Gläubiger kennen sollten. Zwangsvollstreckung aus deutschen Titeln Bevor Sie ein Inkasso in Polen aus deutschen Titeln veranlassen können, müssen Sie zunächst eine...
DGUV Vorschrift 3

Der Testsieger E+Service+Check GmbH aus Laucha als Nummer 1 unter den ...

(28.02.2017) Wer seine elektrischen Anlagen regelmäßig qualifiziert überprüfen lässt, ist technisch wie juristisch immer auf der sicheren Seite. Skepsis ist geboten bei kleineren Dienstleistern und Billigangeboten: Dabei ist nicht gewährleistet, dass sie nach den gesetzlich vorgeschriebenen Standards vorgehen - dann greift auch der Versicherungsschutz nicht lückenlos. Die E+Service+Check GmbH aus Laucha im Süden von Sachsen-Anhalt nimmt ihre Arbeit nach den Vorgaben der Deutschen...
GrandSecure Sicherheitsdienst Dresden

GrandSecure Sicherheitsdienst Dresden bietet kostenlose Sicherheitsanalyse

(27.02.2017) Der Sicherheitsdienst GrandSecure macht es sich seit 2017 zur Aufgabe, im Bereich Sicherheit- und Wachschutz kompetente Beratung und vor allem vielseitige Dienstleistungen anzubieten und leistet damit einen großen Beitrag, Dresden und Umgebung sicherer zu machen. Selten war die Notwendigkeit von Sicherheitsdiensten so präsent wie in der letzten Zeit. Die Bevölkerung ist verunsichert durch zunehmende Gewalt im Alltag, hier seinen vor allem -teils schwere-...
Kommunales Bildungswerk e.V.

Fachtagung Korruptionsprävention in der Öffentlichen Verwaltung

(24.02.2017) Der mögliche Vertrauensverlust der Bürgerinnen und Bürger birgt außerdem Risiken für die Stabilität der gesamten Gesellschaft. Die Themen Korruption und Compliance sind daher Themen, die zunehmend im öffentlichen Interesse stehen und denen zukünftig im Verwaltungshandeln mit erhöhter Sensibilität begegnet werden muss. Das Weiterbildungsinstitut Kommunales Bildungswerk e. V. lädt zusammen mit der Hochschule Hof am 02. und 03. März erstmalig zu den Compliancetagen in...
Residence Immobilien OHG

Vermieterbescheinigung - Vermieter muss Bescheinigung ausstellen

(23.02.2017) Seit dem 01.11.2015 sind Vermieter nach dem BMG (Bundesmeldegesetz) § 19 verpflichtet, ihrem/ihren Mieter/-n innerhalb von 2 Wochen eine Vermieterbescheinigung auszustellen. Versäumt dies der Vermieter, oder verweigert er dies sogar, so kann nach §54 BMG ein Bußgeld bis zu 1.000 Euro verhängt werden. Gesetzesänderung zum 01.11.2016: Vermieterbescheinigung nur noch beim Einzug Im November 2015 wurde die " Vermieterbescheinigung " wieder eingeführt. Der erste...
Kanzlei Scheibeler

Die Erwerberhaftung - Fallstrick bei der Übernahme insolventer Unternehmen.

(23.02.2017) Regelmäßig kommt es auch vor, dass Gläubiger wie Finanzamt und Krankenkassen einen Insolvenzantrag stellen. Oder sie drohen damit, falls der Schuldner nicht selbst zu Gericht geht und seine Situation bereinigt. Häufig besteht auch Interesse das Unternehmen fortzuführen, weil es durchaus profitabel ist und die finanzielle Schieflage aus Fehlentscheidungen in der Vergangenheit herrührt. Bei Einzelunternehmern ist es manchmal auch so, dass private Schulden, etwa nach...
Schah Sedi und Schah Sedi Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB

Schadensersatz: Was fällt unter Personengroßschäden?

(21.02.2017) Eine rechtlich verbindliche Definition der Personengroßschäden gibt es nicht. Der Begriff wurde von der Versicherungswirtschaft geprägt. Darunter zählen die Schäden, aus denen sich hohe Schadensersatzforderungen ergeben. Je nach Versicherung gilt hier ein Grenzwert von 50.000 oder 100.000 Euro je Schadensfall und verletzter Person. Da sich hier teilweise parallele Ansprüche ergeben, sollten sich Betroffene immer an Fachanwälte wenden, die Schadensersatz- und Schmerzensgeldberechnungen exakt vornehmen können. Hier steht beispielsweise die Kanzlei Schah Sedi mit ihren Büros an vier Standorten in der Bundesrepublik Deutschland als Ansprechpartner zur Verfügung. Welche Verletzungen werden als Personengroßschäden gewertet? Mit besonderer Häufigkeit werden Verbrennungen und...
DRC Rechtsanwälte

Erbrecht: Wer kann erben?

(20.02.2017) Wer als Erbe eingesetzt werden kann, bestimmt sich durch die Definition der Erbfähigkeit im Bürgerlichen Gesetzbuch. Dort ist geregelt, dass sowohl zum Zeitpunkt des Erbfalls lebende Personen als auch bereits gezeugte (und noch nicht geborene) Personen als Erben eingesetzt werden können. Die Möglichkeit, auch juristische Personen als Erben einzusetzen, ergibt sich aus dem Absatz 2 des Paragrafen 2101 des BGB. Die juristischen Personen müssen zum Zeitpunkt des Erbfalls jedoch schon rechtsfähig (also gegründet) sein. Eine Ausnahme stellen Stiftungen dar, wenn sie aufgrund eines Testaments aus der Erbmasse heraus gegründet werden sollen. Tiere als Erben einzusetzen ist dabei in Deutschland unmöglich. Im Bürgerlichen Gesetzbuch gelten hierfür andere Vorschriften. Wie kann das Vermögen...
Rechtsanwalt Leonhard Graßmann

Strafrecht: Wer muss Gerichtskosten und Anwaltskosten tragen?

(20.02.2017) Bei Strafverfahren muss grundsätzlich nach den Verfahrenskosten, den Kosten für einen Pflichtverteidiger und den Kosten eines Wahlverteidigers unterschieden werden. Dafür gelten unterschiedliche Regelungen. Fakt ist allerdings, dass für Strafverfahren keine Prozesskostenbeihilfe gewährt wird. Anders ist es mit der Beratungskostenbeihilfe. Sie ist durchaus möglich, wenn die Erstberatung bei einem Rechtsanwalt für Strafrecht in Anspruch genommen werden soll. Dafür gelten die gleichen Einkommensgrenzen und sonstigen Voraussetzungen wie für die Beratungskostenbeihilfe in Streitfällen aus dem Zivilrecht, Familienrecht oder Mietrecht. Wer trägt die Verfahrenskosten und was gehört dazu? Die grundsätzlichen Regelungen zur Verteilung der Verfahrenskosten im Strafrecht finden sich im...
DSD Detektiv SYSTEM Detektei ® GmbH

Zukunftsweisende Einsatzstrategien • Deutsche Detekteien sind gut aufgestellt

(19.02.2017) Deutsche Wirtschaftsdetektive und Privatdetektive sind heute weltweit im Einsatz Sie untersuchen hochdiskret Sachverhalte mit zivilrechtlichem und strafrechtlichem Gegenstand. Moderne deutsche Detekteien sind spezialisierte Dienstleister, die mit den klischeebehafteten "TV-Einzelkämpfern" à la Magnum, P.I. oder Detektiv Rockford (The Rockford Files) partout nichts gemein haben. Das Anforderungsprofil an Detektivbüros von heute ist außerordentlich vielfältig. Es...

 

Seite:    1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261