Aktuelle Pressemitteilungen: Recht/Gesetz


Recht/Gesetz

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

Kanzlei Werner-Schneider

Neue Entscheidung des OLG: Ewiger Immobilienstreit bei Scheidung hat ein Ende

(28.08.2017) Das OLG Karlsruhe hat mit einer von Fachanwältin Werner-Schneider aus Wiesbaden erstrittenen Entscheidung vom 20.07.2017 die Rechtsprechung zur Mitwirkungspflicht geschiedener Ehegatten in der Teilungsversteigerung gefestigt. Nach der Scheidung kann die Teilungsversteigerung der gemeinsamen Immobilie nicht mehr verhindert werden. Der frühere Ehegatte hat eine Mitwirkungspflicht. Dazu gehört auch die Löschung der Grundschuld, wenn das Darlehen bereits zurückgezahlt...
Rechtsanwalt Leonhard Graßmann

Rechtsanwalt Leonhard Graßmann: Ihr Anwalt für Strafrecht in München

(25.08.2017) Sobald Sie als Tatverdächtiger einer Straftat oder einer Ordnungswidrigkeit beschuldigt werden, sollten Sie zügig einen erfahrenen Strafverteidiger mit Ihrer Sache beauftragen. Schon während des Ermittlungsverfahrens kann dieser den Ausgang der gerichtlichen Untersuchung zu Ihren Gunsten beeinflussen, indem er Einsicht in die Ermittlungsakte nimmt und damit Ihre Verteidigung vorbereitet. In der Rechtsanwaltskanzlei Leonhard Graßmann am Alten Botanischen Garten, im Herzen von München, finden Sie Ihren zuverlässigen Anwalt für das Strafrecht. Hier werden Sie kompetent und erfahren in Strafsachen, wie zum Beispiel Betäubungsmittel-, Verkehrsstraf-, Jugendstraf- sowie Sexualstrafrecht beraten. Langjährige Erfahrung und individuelle Betreuung Seit nunmehr 20 Jahren werden in der Kanzlei...
Kanzlei Scheibeler

Kinderlärm als Kündigungsgrund?

(24.08.2017) Aber kann Kinderlärm den Vermieter zur Kündigung oder den Nachbarn zur Mietminderung berechtigen? Die unbefriedigende Antwort von uns Juristen lautet wie so oft: Es kommt darauf an. Die Rechtsprechung verlangt grundsätzlich erhöhte Toleranz gegenüber Kindern und Jugendlichen. Babys schreien nun einmal und lassen sich auch nicht immer beruhigen. Kleinkindern ist schwer verständlich zu machen, dass es die Nachbarn stört, wenn sie durch die Wohnen hopsen und auf den...
Rechtsanwalt Thorsten Winkler

Innovative Rechtsberatung: Bereichsübergreifende Kompetenz durch ...

(21.08.2017) Der moderne Alltag birgt auf privater sowie geschäftlicher Ebene Konfrontationspotenzial bezüglich unterschiedlicher Rechtsgebiete. Hier gilt es, für das eigene Recht einzustehen und dieses mit allen Mitteln zu schützen. Effektive und zeitnahe Lösungen aus einer Hand können daher maßgeblich zum Erfolg beitragen. Mittels langjähriger Erfahrung in diversen Rechtsbereichen betreut Rechtsanwalt Thorsten Winkler aus Düsseldorf private sowie gewerbliche Mandanten aus den verschiedensten Branchen bereichsübergreifend. Komplexe Rechtsangelegenheiten bedürfen eines klaren Überblicks Ob als Privatperson oder Unternehmen in der freien Wirtschaft: Unverhofft und dennoch oft finden sich Menschen in Situationen wieder, innerhalb welcher sie gleich mit unterschiedlichen Rechtsgebieten im...
Stader Rechtsanwälte GbR

Widerrufsjoker bei Kreditverträgen

(21.08.2017) Mit einem durchschnittlichen Vorteil von ca. 15.000 Euro pro Mandant konnte die Kanzlei Rechtsanwälte Stader GbR aus Köln innerhalb der letzten Jahre etliche Widerrufe vor und außerhalb des Gerichts effektiv durchsetzen. Gerade in Zeiten niedriger Zinsen ist eine vorzeitige Ablösung alter Kredite für viele Personen eine Möglichkeit, um viel Geld zu sparen. Wird ein Darlehensvertrag jedoch vorzeitig gekündigt, ist die Bank berechtigt, eine Entschädigung für die entgangenen Zinsen zu verlangen. Das Widerrufsrecht birgt hier allerdings Lösungspotenziale, von denen immer mehr Menschen profitieren. Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen ausmachen und profitieren Besagtes Potenzial lässt sich vor allem dann ausschöpfen, wenn sich eine Widerrufsbelehrung als fehlerhaft herausstellt....
VRK Rechtsanwälte

VRK Rechtsanwälte

(21.08.2017) Das Versicherungsrecht normiert die Beziehungen zwischen den Versicherungen einerseits und den Versicherungsnehmern andererseits. Versichert ist praktisch jeder auf irgendeine Art. Doch einmal abgeschlossen, erinnern oft nur die regelmäßigen Abbuchungen der Versicherungsbeiträge an die vorhandenen Versicherungsverträge. Erst wenn ein Versicherungsfall eintritt, werden die Unterlagen wieder hervorgeholt. Hier stellt sich die Frage: Was ist genau versichert - und was nicht? Welche Rechte und Pflichten bestehen? Hier sind Betroffene bei der Anwaltskanzlei VRK Rechtsanwälte gut aufgehoben. Die Leistungen der VRK Rechtsanwälte - transparente Beratung & Betreuung Die Kanzlei VRK Rechtsanwälte hat sich auf das Versicherungsrecht spezialisiert. Das Besondere: Alle drei dort tätigen...
S&P Unternehmerforum GmbH

MaRisk Compliance - Neue MaRisk - Anforderungen sicher umsetzen

(15.08.2017) Unser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Diversifikation von Refinanzierungsquellen, Basel III- und MaRisk-Anforderungen, Liquiditätssteuerung und -monitoring mit ILAAP. > MaRisk 2016 kompakt: Änderungen und Auswirkungen auf das Compliance System > Bankaufsichtliche Anforderungen an die IT (BAIT) > Compliance-Beauftragte als zentraler Auslagerungsbeauftragter? > Welche Compliance-relevante Risiken sind mit IKSSchlüsselkontrollen zwingend zu managen?...
S&P Unternehmerforum GmbH

Liquiditätssteuerung: im Fokus MaRisk 2017

(14.08.2017) Unser Seminar schult Sie u.a. in den Bereichen Diversifikation von Refinanzierungsquellen, Basel III- und MaRisk-Anforderungen, Liquiditätssteuerung und -monitoring mit ILAAP. > Diversifikation von Refinanzierungsquellen und der Liquiditätsreserve > Asset Encumbrance: Was ist zu beachten? > Optimale Verzahnung der Basel III- und MaRisk-Anforderungen > Liquiditätssteuerung mit LCR, NSFR und MaRisk 6.0 > Liquiditätsmonitoring mit ILAAP Unsere aktuellen...
Volks-post.de

Bundesgerichtshof segnet Verurteilung zu 99,4 % ohne Beweisaufnahme ab

(11.08.2017) Karlsruhe - Der 4. Strafsenat des Bundesgerichtshofs für Strafsachen hat mit Beschluss vom 06.06.2017 (Az: 4 StR 355/16) gemäß § 349 Abs. 2 StPO die Revision eines Angeklagten ohne Begründung zurückgewiesen in der dieser seine Revision u.a. damit begründet hat, dass das Landgericht in 99,4 % der Fälle keine Beweisaufnahme durchgeführt hat. Hiergegen wurde seitens des Verurteilten Verfassungsbeschwerde beim Bundesverfassungsgericht eingereicht. Dem Ausgangsfall...
Kanzlei Scheibeler

Versetzungsklausel und AGB

(10.08.2017) Urteil des Bundesarbeitsgerichts zu einer Versetzungsklausel Solche Versetzungsklauseln unterliegen der Kontrolle anhand der Vorschriften über die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Es darf keine unangemessene Benachteiligung des Arbeitnehmers im Sinne des § 307 Abs. 2 Nr. 1 BGB vorliegen. Eine solche ist zu bejahen, wenn der Arbeitgeber sich ermöglichen möchte, dem Arbeitnehmer eine geringwertigere Tätigkeit zuzuweisen (BAG vom 09.05.2006, 9 AZR 424/05). Eine...

 

Seite:    1  8  12  14  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  39  43  50  64  92  149  263