Aktuelle Pressemitteilungen: Recht/Gesetz


Recht/Gesetz

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

actus-IT

Anhebung der Benennungsschwelle für Datenschützer - Pyrrhussieg für ein ...

(17.07.2019) Die Verabschiedung des 2. Datenschutzanpassungs- und Umsetzungsgesetz, welches jetzt durch den Bundestag verabschiedet wurde, erfährt sowohl positive Resonanz, aber auch heftige Kritik. So feiern Apotheker-, Ärzte- und Handwerkskammern die Änderungen als einen Erfolg zum Abbau von bürokratischen Vorgaben, Datenschützer und Datenschutzaufsichtsbehörden warnen vor einer "Scheinsicherheit" beim Datenschutz. Um was genau geht es: Kernpunkt der Diskussion ist die...
Freie Fachinformationen GmbH

Mit der Digitalisierung zu gerechteren Urteilen

(17.07.2019) Das Legal Tech Lab der Universität zu Köln setzt sich mit der Digitalisierung der Rechtsbranche auseinander und möchte in Sachen Legal Tech aktiv mitgestalten. In diesem Zusammenhang beschäftigten sich die Studentinnen und Studenten aktuell mit einer problematischen Entwicklung in der Strafzumessung. Strafzumessung für vergleichbare Taten variiert abhängig vom Gericht Das verhängte Strafmaß bei gleichgelagerten Fällen variiert in Deutschland erheblich: Der Süden...
Rechtsanwältin Catharina Menzel

Rechtsanwältin Catharina Menzel stellt sich vor

(17.07.2019) Die selbstständige Rechtsanwältin Catharina Menzel hat sich in ihrer Kanzlei in München auf Vertragsrecht spezialisiert und unterstützt seit 2007 ihre Mandanten speziell bei Fragen im Gesellschafts-, Internet- und Arbeitsrecht. Täglich werden Verträge aufgesetzt und unterschrieben. Oftmals sind diese aber nicht unbedingt rechtskräftig. Um sich persönlich abzusichern, ist es ratsam, einen Experten auf diesem Gebiet zu konsultieren. Die Kanzlei der Münchner Rechtsanwältin unterstützt ihre Mandanten bei sämtlichen Arten von Verträgen, egal ob es um den Arbeits-, Kauf-, oder Gesellschaftsvertrag geht. Auch bei Firmengründungen oder bei der Beratung steht Rechtsanwältin Menzel ihren Mandanten mit umfassender Rechtsberatung zur Seite. Diese profitieren von der Expertise und der langjährigen...
tredition GmbH

Rattenpack in Richterroben - Grauenhafte Gesetzmäßigkeiten

(12.07.2019) Recht und Moral sind bekannterweise nicht immer das Gleiche. Oft kommen Menschen, die unmoralisch handeln, mit einer Mahnung weg oder werden erst gar nicht juristisch unter die Lupe genommen. Hans Schwarz hat von diesem Missstand die Nase voll und will den Lesern durch seine Beobachtungen die Augen für den riesigen Spalt zwischen Recht und Moral öffnen. Er wirft vor allem einen Blick auf den Artikel 97 aus dem Grundgesetz, weil er dessen meist missbräuchliche...
Schnorrenberg • Oelbermann Anwaltskanzlei

Kanzlei Schnorrenberg • Oelbermann bietet fundierte Beratung im Erbrecht

(02.07.2019) Kaum ein Bereich des Rechtswesens ist von einer vergleichbaren Masse an Gesetzestexten und komplizierten Fallkonstellationen betroffen wie das Erbrecht. Um sich in diesem Gebiet behaupten zu können, sind Fachkompetenz, juristische Erfahrung und Kenntnis der aktuellen Rechtsprechung unabdingbar, die nur ein ausgewiesener Anwalt im Erbrecht gewähren kann. Als kompetente Fachanwälte haben sich die Mitarbeiter der Kanzlei Schnorrenberg • Oelbermann in Düsseldorf auf diesen und angrenzende Rechtsbereiche spezialisiert und bieten eine umfangreiche juristische Beratung sowie Vertretung an. Testamentserstellung und Durchsetzung von Erbansprüchen Zu den Kernbereichen des Erbrechts, die von der Kanzlei Schnorrenberg • Oelbermann betreut werden, gehört etwa die Erstellung von juristisch...
DGHS e. V.

30 Jahre Medizinrecht auf den Kopf gestellt

(23.05.2019) Die Entscheidung des Sechsten Zivilsenats des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 2. April 2019 setzt in ihrer Urteilsbegründung ein fatales Zeichen in Richtung Ärzteschaft. Sie konterkariert eine seit nun-mehr 30 Jahren gefestigte Rechtsprechung. "Die Entwicklung des Medizinrechts wird geradezu auf den Kopf gestellt", so der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS e. V.) Prof. Dr. Dr. h. c. Dieter Birnbacher. Der BGH kassierte eine Entscheidung des Oberlandesgerichtes München, nach der der hinterbliebene Sohn eines verstorbenen Patienten Schmerzensgeld in Höhe von 40 000 € wegen Verletzung der Auf-klärungspflicht zugesprochen bekam. Die künstliche Ernährung des verstorbenen Mannes sei eine sinnlose Lebensverlängerung von mindestens 9 Jahren gewesen, die durch den...
Rechtsanwälte Krings, Krebs und Kollegen GbR

Die Versicherung will nicht zahlen - was tun?

(10.05.2019) Die Deutschen und ihre Versicherung, das ist beinahe etwas wie eine natürlich gewachsene Einheit. Im Jahr 2017 belief sich der Bestand an Verträgen der deutschen Versicherungswirtschaft auf eine Summe von rund 434,9 Millionen, ein neuer Rekord. Das gibt ein Gefühl von Sicherheit, Ruhe und Gelassenheit - denn im Schadenfall ist man ja abgesichert. Aber: "Nach dem Schaden ist oftmals vor der Streitigkeit mit dem Versicherer. Denn selbst die teuersten...
Deutsche Rael-Bewegung e.V.

Am 1. Mai wird der Paradiesmus-Tag gefeiert

(01.05.2019) Der Paradiesmus ist ein neues Gesellschafts-System, das von Rael, dem spirituellen Oberhaupt und Gründer der Rael-Bewegung, beschrieben und befürwortet wird. Er hat während der letzten 4 Jahrzehnte erklärt, dass die wissenschaftliche Revolution, welche uns die größte Befreiung in der Geschichte der Menschheit gebracht hat und die weiterhin stattfinden wird, unweigerlich zum Paradiesmus führen wird. "Die neuen Technologien, wie die Robotik und die künstliche...
S&P Unternehmerforum GmbH

*NEU* Seminare Compliance - IT-Compliance: Schnittstellen sicher managen - ...

(28.04.2019) Unsere nächsten Seminare finden Sie direkt in: München & Stuttgart 31.07.2019 Hamburg & Berlin 27.09.2019 Frankfurt & Köln 06.11.2019 Buchen Sie Ihr Seminar bequem und einfach online über unser Anmeldeformular . Zielgruppe: > Vorstände und Geschäftsführer bei Banken, Finanzdienstleistern, Kapitalanlage- und Fondsgesellschaften, Leasing- und Factoring-Gesellschaften > Führungskräfte und Spezialisten aus den Bereichen...
Rechtsanwälte Reissner Ernst & Kollegen - Augsburg / Starnberg

Entzug der Fahrerlaubnis bei Fahrt unter Cannabiseinfluss nicht mehr zwingend

(26.04.2019) BVerwG ändert seine bisherige Rechtsprechung Die überwiegende Rechtsprechung ging bislang davon aus, dass bei einer Cannabisfahrt mit einer THC-Konzentration von 1 ng/ml im Blut oder mehr die Fahrerlaubnisbehörde in der Regel ohne weitere Aufklärungsmaßnahmen - insbesondere ohne die Anordnung einer MPU - den Fahrerlaubnisinhaber/Cannabiskonsumenten als ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen ansehen und die Fahrerlaubnis entziehen kann. Bislang galt:...

 

Seite:    1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  17  21  29  45  76  138  263