Aktuelle Pressemitteilungen: Recht/Gesetz


Recht/Gesetz

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

GRP Rainer LLP

Global Law Experts – GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater im Steuerrecht ...

(31.10.2013) GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Nürnberg und Stuttgart: Global Law Experts bildet einen Leitfaden der führenden Anwälte der Welt. Derzeit wurden in der Liste der führenden Anwälte bei Global Law Experts Anwälte aus 140 Ländern aufgenommen. Die Auswahl bei Global Law Experts erfolgt durch umfassende Recherchen über die Anwälte und Kanzleien. Nach umfassender Prüfung werden Anwälte und...
Rechtsanwalt Janus Galka, LL.M. (Eur.)

Kündigung wegen Beleidigung bei Facebook

(30.10.2013) In sozialen Netzwerken nehmen viele User kein Blatt vor den Mund und lassen ihren Gefühlen auch mal freien Lauf. Wenn dabei Beleidigungen fallen, kann das durchaus ernste Konsequenzen haben. Das musste kürzlich ein Auszubildender am eigenen Leib erfahren, er hatte seinen Arbeitgeber auf Facebook als "Menschenschinder und Ausbeuter" bezeichnet. Der Chef bekam Wind von dem Eintrag – an dieser Stelle sei auf die Möglichkeiten der Privatsphäreeinstellungen verwiesen – und...
Rechtsanwalt Janus Galka, LL.M. (Eur.)

Weihnachtsgeschenke nur für anwesende Mitarbeiter

(30.10.2013) Im Arbeitsrecht herrscht oft Streit, inwieweit betriebliche Sachleistungen auch Arbeitsentelt darstellen und wann solche Sachleistungen nur an bestimmte Personengruppen geleistet werden können. Hierzu ein aktueller Fall: Ein Arbeitgeber, der Weihnachtsgeschenke von der Anwesenheit an einer betrieblichen Feier abhängig macht, muss diese Geschenke nicht an erkrankte Arbeitnehmer aushändigen. Dies geht aus einem Urteil des Arbeitsgerichts Köln vom 09.10.2013 (Az.:...
Kanzlei Scheibeler

Insolvenzgericht muss Aufenthaltsort des Schuldners in der ...

(30.10.2013) Viele Schuldner stecken sprichwörtlich den "Kopf in den Sand", ignorieren ihre Post und sind gerne auch einmal nicht postalisch erreichbar. Dies muss sich ändern, wenn sie ihre Situation bereinigen und ein Insolvenzverfahren beantragen möchten. Denn nach Einreichung des Insolvenzantrags müssen sie dem Insolvenzverwalter und dem Insolvenzgericht gemäß § 290 Abs. 1 Nr. 5 InsO Auskünfte erteilen, wozu auch der Wechsel des Wohnsitzes gehört. Dieselbe Pflicht ordnet § 295...
KBM Legal Rechtsanwälte GbR

Vorsicht bei Verspätung am Arbeitsplatz

(30.10.2013) Viele äußere Umstände können den Weg zur Arbeit erschweren, darunter ganz aktuell die durch den Orkan "Christian" verursachten Sturmschäden, die zu Verspätungen oder zum Ausfall öffentlicher Verkehrsmittel führen. Aber auch Staus auf der Autobahn oder widrige Wetterverhältnisse, wie sie gerade in den Herbst- und Wintermonaten auftreten, seien es vereiste Straßen oder Schneegestöber, verzögern die Anreise zur Arbeit. All dies können Arbeitnehmer jedoch nicht als Grund...
GRP Rainer LLP

Maklerkosten als Werbungskosten – Steuerrecht

(30.10.2013) GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Nach einem Urteil des Finanzgerichts (FG) Münster (Az.: 10 K 3103/10 E) sollen Kosten für einen Makler, die für den Verkauf eines Hauses anfallen, als Werbungskosten bei den Vermietungseinkünften, die durch die Vermietung anderer Objekte des Steuerpflichtigen erzielt werden, in Abzug gebracht...
Pilar Sagués Espuny

Neue europäische Erbrechtbestimmungen für deutsche Staatsbürger in Spanien

(28.10.2013) Am 27. Juli 2012 wurde in dem Amtsblatt der Europäischen Union die Verordnung Nr. 650/2012 des Europäischen Parlaments und der Rates vom 4. Juli 2012 veröffentlicht. Die Verordnung befasst sich unter anderem mit der Anerkennung und Vollstreckung von Gerichtsbeschlüssen in Erbsachen und mit dem in Erbsachen anwendbaren Recht im Falle der Kollision mehrerer Rechtsordnungen. Die Verordnung wird laut § 84 i. V. m. § 83,1 ab dem 17. August 2015 für Nachlasssachen von Personen, die an diesem Tag oder ab diesem Tag sterben, angewendet und könnte eine große Tragweite bei Nachlassen deutscher Staatsbürger mit Eigentum in Spanien entfalten. Bis zum 17. August 2015 werden die Erbschaften deutscher Staatsbürger in Spanien nach wie vor mit Hilfe des von den deutschen Amtsgerichten...
Kania, Tschersich & Partner Rechtsanwälte GbR

Nicht jeder Rechtstreit muss mit einer gerichtlichen Auseinandersetzung enden.

(28.10.2013) "Es kann der Friedlichste nicht in Ruhe leben, wenn's dem Nachbarn nicht gefällt". Dieses - etwas abgewandelte Zitat von Friedrich von Schiller - gilt leider nicht nur für einen Nachbarschaftsstreit sondern für eine Vielzahl von Auseinandersetzungen, sei es im Bereich des Arbeitsrechts, des Mietrechts, des Verkehrsrecht, des Versicherungsrecht oder in einem anderen Bereich der vielen Rechtsgebiete. Dabei sind die juristischen Einzelgebiete so komplex, das man ohne die Hilfe eines Anwalts nur selten eine Chance hat, sein Recht durchzusetzen. Allzu oft urteilen erst Gerichte über Erfolg oder Misserfolg. Über 1 Millionen Zivilprozesse, die in Deutschland jährlich geführt werden, sprechen eine eigene Sprache. Aber nicht jeder Rechtstreit muss mit einer gerichtlichen Auseinandersetzung...
LSS Rechtsanwälte

Bank haftet ihren Kunden bei eBay-Scheckbetrug

(28.10.2013) Das Frankfurter Amtsgericht hat am 08. Oktober 20013 eine Bank dazu verurteilt, an ihre Kundin EUR 3.039,31 zu zahlen (AG Frankfurt am Main- 30 C 2000/12 -45). Die Kundin hatte über das Internetauktionshaus eBay ihre Schlafzimmereinrichtung für EUR 480,00 veräußert. Danach erhielt sie vom vermeintlichen Käufer einen Scheck, dessen Nominalbetrag den Kaufpreis um mehr als EUR 3.000,00 überstieg. Der Käufer bat die aus dem Taunus stammende Frau, den Mehrbetrag per Western Union-Zahlung an einen angeblichen Spediteur für die Überführung der Schlafzimmereinrichtung zu überweisen. Als die im Umgang mit Schecks unerfahrene Kundin ihre Hausbank aufsuchte, versicherte diese ihr auf Nachfrage, dass der Scheck von der Bank auf die Authentizität und Werthaltigkeit hin geprüft werde und sie über das...
GRP Rainer LLP

Der Urheber eines Filmwerks – Urheberrecht

(28.10.2013) GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Der allgemeine Schöpfungsgrundsatz des Urheberrechts ergibt sich aus § 7 UrhG. Dieser Grundsatz besagt, dass derjenige, der Schöpfer des Werkes ist, auch der Urheber ist. Es kommt demnach darauf an, ob die besagte Person einen schöpferischen Beitrag zu dem Film geleistet hat. Ein solcher...

 

Seite:    1  33  50  58  62  64  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  88  90  95  104  122  158