Aktuelle Pressemitteilungen: Recht/Gesetz


Recht/Gesetz

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

Rechtsanwaltskanzlei Stremlau

Rechtsanwältin Inga Stremlau aus Bochum ist Spezialistin für Strafrecht

(10.07.2017) Beim Vorwurf einer Straftat ist eine frühzeitige Beratung durch einen auf das Strafrecht spezialisierten Rechtsanwalt unverzichtbar. Schon eine voreilige Bemerkung bei den ersten Vernehmungen kann dazu führen, dass höhere Strafen verhängt werden, als tatsächlich angemessen sind. Betroffene im Großraum Bochum können sich in solchen Fällen an die Rechtsanwaltskanzlei Stremlau wenden. Termine können hier bei Bedarf sehr kurzfristig vergeben werden. Die Rechtsanwältin für Strafrecht vertritt Mandanten bundesweit und kommt zu den Besprechungen auch in die Vollzugsanstalten, in denen Verdächtige in Untersuchungshaft untergebracht sind. Rechtsanwältin Stremlau kann sowohl als Strafverteidigerin als auch als Wahlverteidigerin für Beschuldigte aber auch als Nebenklagevertreterin für Opfer von...
Rechtsanwalt und Notar Marc Ströbele

Ausschlagung der Erbschaft aus taktischen Gründen Ihr Recht als Erbe

(10.07.2017) Aber nicht nur dann macht eine Ausschlagung Sinn, sondern man kann eine Erbschaft auch aus taktischen, steuerlichen und anderen wirtschaftlichen Gründen ausschlagen . Regelmäßig berät Rechtsanwalt und Notar Marc Ströbele, Fachanwalt für Erbrecht und Familienrecht, im Frankfurter Westend seine Mandanten gerade auch in diesen Fragen im Rahmen der Vermögensnachfolge. Ausschlagung wegen Überschuldung des Nachlasses Mit dem Tod des Erblassers geht dessen Vermögen auf den oder die Erben über, automatisch, ohne dass es besonderer Schritte des Erben bedarf, möglicherweise auch ohne dass er hiervon Kenntnis hat. Aber nicht nur Rechte und geldwertes Vermögen gehen im Wege der Gesamtrechtsnachfolge auf den Erben über, sondern auch die Pflichten des Verstorbenen, also dessen Schulden. Wenn...
Kanzlei Scheibeler

Kündigung bei Unpünktlichkeit.

(06.07.2017) Auch bei gelegentlich ausbleibenden oder gekürzten Zahlungen ist eine Kündigung möglich. Voraussetzung ist weiter, dass der Rückstand eine bestimmte Höhe erreicht. Aber kann der Vermieter auch bei Unpünktlichkeit kündigen, wenn der Mieter ihm nichts schuldig ist, aber den Zahlungstermin nicht eingehalten hat? Die Antwort lautet wie so oft: Es kommt darauf an. In den meisten Mietverträgen ist eine Regelung enthalten, wann die Miete auf dem Konto des Vermieters...
Rechtsanwalt - P-Konto

Freibeträge auf dem Pfändungsschutzkonto erhöhen sich zum 01.07.2017.

(28.06.2017) Der Grundfreibetrag wurde von 1.045,04 EUR auf 1.073,88 EUR erhöht. Der Freibetrag für die erste weitere Person wurde von 393,30 EUR auf 404,16 EUR und die Freibeträge für die zweite bis maximal fünfte weitere Person wurden von jeweils 225,17 EUR auf 219,12 EUR angehoben. Die Erhöhung der Freibeträge wird anhand der prozentualen Erhöhung des steuerlichen Grundfreibetrages nach § 32a Abs. 1 Nr. 1 EStG ermittelt. Nachdem der steuerliche Grundfreibetrag, der zur...
ROSE & PARTNER LLP.

Änderung des Familienrechts - Bundestag verbietet Kinderehen

(27.06.2017) Abweichend von diesem Grundsatz kann jedoch das Familiengericht auf Antrag die ihr mit einem mindestens 16 Jahre alten Kind legalisieren.. Diese Ausnahme soll nun abgeschafft werden. Die Bundesregierung teilte am 2. Juni 2017 mit, der Bundestag habe ein Gesetz beschlossen, welches die Volljährigkeit für beide Heiratswillige zwingend vorsieht. Ehen mit Minderjährigen können aufgehoben werden Die Eheschließung mit einem oder einer Minderjährigen kann künftig...
Rechtsanwaltskanzlei Polen

scheidunginpolen.de bietet Rechtshilfe bei Scheidungsangelegenheiten in Polen an

(25.06.2017) Mehr als 10 Jahre lang widmete sich die Rechtsanwältin mit Sitz in Stettin einem deutsch-polnischen Jurastudium, welches ihr einen Einblick in gleich zwei rechtlich oftmals unterschiedlich agierende Gesetzeslagen ermöglicht. Aus diesem Anlass ist sie als Rechtsanwältin für eine Scheidung in Polen die erste Anlaufkraft geworden, um grenzübergreifend mit Erfahrung deutsch-polnischen Ehepaaren bei der korrekten Scheidungsabwicklung rechtlich zur Seite zu stehen....
Rechtsanwaltskanzlei Polen

inkasso-polen-anwalt.de bietet eine komplette Unterstützung bei der ...

(25.06.2017) Offene Rechnungen werden schnell zu nicht beglichenen Forderungen. In den meisten Fällen hilft dann nur noch ein Inkasso Anwalt. Innerhalb eines Landes gibt es verschiedene Regeln wie das abzulaufen hat. In Deutschland kann man in der Regel einen Titel erwirken, der bis zu 30 Jahre vollstreckbar bleibt. Aber wie ist das mit anderen Ländern? Gelten bereits hier erwirkte Titel auch dort? Die Lösung aus Polen Der Anbieter inkasso-polen-anwalt.de sorgt für einen...
Detektei und Sicherheitsdienste Weber

Ermittlung technisch modern führen.

(23.06.2017) Qualitativ hochwertige Detektei Leistungen, in einer neuen schnelleren Welt, Erfolgreich dargestellt bekommen. Die Faszination für qualitativ hochwertige Detektei Leistungen ist in den letzten Jahren stetig angestiegen. Dazu beigetragen haben vor allem der Einsatz von technischen Mitteln, sowie den weltweiten Einsatzorten und den somit verbundenen Länderspezifischen Problemen, welches ein fundiertes Wissen zwangsläufig mit sich zieht, willkommen in der neuen Welt,...
Kanzlei Scheibeler

Krankenkassenbeiträge und Insolvenz

(22.06.2017) Ersterer wird vom Gehalt des Arbeitnehmers abgezogen und ist auf der Gehaltsabrechnung ausgewiesen. Den Arbeitgeberbeitrag muss der Firmeninhaber zusätzlich aus eigener Tasche entrichten. Wenn der Arbeitnehmerbeitrag nicht an die Krankenkasse gezahlt wird, weil das Geld knapp ist, stellt dies in der Regel eine Straftat im Sinne des § 266 a BGB dar. Daher ist einem Unternehmer in der Krise in jedem Fall zu empfehlen, die Arbeitnehmeranteile Krankenkassenbeiträge zu...
Rechtsanwältin Erika Schreiber

Verurteilung eines Medizners wegen sexuellem Missbrauchs vom BGH bestätigt!

(19.06.2017) Am 22.10.2013 wurde ein Berliner Facharzt für Frauenheilkunde, der eine Kinderwunschklinik in Berlin betrieb, durch die erste große Strafkammer des Landgerichts Berlin vom Vorwurf der Vergewaltigung einer Patientin im Jahre 2009 freigesprochen. (Az: 501 KLs 9/12) Auf die Revision der Patientin als Nebenklägerin durch die Anwaltskanzlei Erika Schreiber in Berlin hob der fünfte Strafsenat des Bundesgerichtshofs in Leipzig mit Urteil vom 18.06.2014 (Az: 5 StR 98/14) das freisprechende Urteil auf. Im Rahmen einer ersten Hauptverhandlung im April 2015 wurde das Verfahren am 27. April 2015 gem. § 183 a Abs. 2 StPO vorläufig eingestellt, mit der Auflage für den Angeklagten, seine Approbation binnen sechs Monaten zurückzugeben. Nachdem der Angeklagte diese Auflage nicht erfüllt hatte,...

 

Seite:    1  9  14  16  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  41  45  52  66  94  150  263