Aktuelle Pressemitteilungen: Politik/Gesellschaft


Politik/Gesellschaft

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

IDV Privatinstitut für Deutsche Verbraucher GmbH

IDV Köln - Rente und Steuer - wer muss eine Steuererklärung abgeben

(03.03.2014) Schöne neue Welt - nicht nur die Geheimdienste wissen alles über uns, auch das Finanzamt kennt die Einkünfte der Rentner. Und so flattern immer häufiger die "Erinnerungen" der Finanzbehörde in den Briefkasten, um freundlich aber bestimmt an die Abgabe der Steuererklärung zu erinnern. Jetzt heißt die Devise: "Nicht in Panik geraten! Nicht jeder der dazu aufgefordert wird, seine Finanzen offen zu legen, muss auch sofort Steuern zahlen.", sagt Peter Niemüller von der IDV Köln . Wer muss denn tatsächlich eine Erklärung abgeben? Das zuständige Finanzamt bekommt von der zuständigen Rentenversicherungsstelle jährlich die Mitteilungen über Renteneinkünfte. Die Beamten rücken den Rentnern dann auf die Pelle, wenn diese Beträge bei Alleinstehenden 8004 Euro übersteigen oder Ehepaaren...
Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi)

EEG-Reform: Wenn nicht jetzt, wann dann?

(03.03.2014) Sehr geehrte Leser, Bundeswirtschaftsminister Gabriel hat einen Gesetzesvorschlag zur EEG-Reform vorgelegt. Es hagelt Kritik von unterschiedlichen Seiten, von den Industrie- und den Umweltverbänden. Bereits in den letzten beiden Legislaturperioden hat die damals amtierende schwarz-gelbe Bundesregierung mehrfach den Versuch unternommen, dass ErneuerbareEnergieenGesetz (EEG) zu reformieren. Sie ist krachend gescheitert. Auch wenn der Solarzubau gedeckelt wurde, konnte der Kostenanstieg nicht gebremst werden. Die hohen Vergütungen sind langfristig garantiert, die Subventionen waren zu üppig. Ob die Gabriel-Reform gelingt, ist offen. Mit den Bundesländern muss ein tragfähiger Kompromiss vereinbart werden. Wer nach Belegen dafür sucht, dass der deutsche Föderalismus eben nicht Garant...
IDV Privatinstitut für Deutsche Verbraucher GmbH

IDV Privatinstitut für Deutsche Verbraucher: Neuer Generationenvertrag nötig

(28.02.2014) Umfragen des IDV Privatinstitut zufolge finden die Pläne der Regierung, das Renteneintrittsalter auf 63 Jahre herabzusetzen, bei den Wählern breiten Anklang. Von bis zu 90 Prozent Zustimmung ist die Rede bei der IDV. Entsprechend zurückhaltend geben sich viele Kritiker, welche die zusätzlichen Kosten von 160 Milliarden Euro bis zum Jahr 2030 zu bedenken geben und an die Folgen des demografischen Wandels erinnern. Denn die zunehmende Überalterung der Gesellschaft ist...
PEAG Holding GmbH

Aufstiegsmobilität bei Langzeitarbeitslosen – Was müssen die Schwerpunkte sein?

(27.02.2014) Dr. Alexandros Tassinopoulos, Leiter der Hauptstadtvertretung der Bundesagentur für Arbeit und Holger Schäfer, Senior Economist, Institut für Wirtschaft in Köln sprachen über die Ursachen der Langzeitarbeitslosigkeit und Voraussetzungen der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt. Tassinopoulos betonte, dass pauschale Strategien zur Bekämpfung von Langzeitarbeitslosigkeit nicht greifen, da die Biografien zu unterschiedlich sind. Individuelle Lösungen müssen hier gefunden werden! Dabei stellt "subventionierte Beschäftigung allein keine nachhaltige Lösung dar. Für uns haben Bildung und Qualifizierung Vorrang", so der Vertreter der Bundesagentur weiter. "Arbeitsmarktpolitik darf nicht zum Reparaturbetrieb des Bildungssystems werden. Um Langzeitarbeitslosigkeit präventiv zu...
Secura GmbH

Treuhänder für Nicht-Berliner bei den Berlin-Domains

(27.02.2014) Theodor Fontane schrieb bereits im 19. Jahrhundert: "Vor Gott sind eigentlich alle Menschen Berliner." Was John F. Kennedy in seiner Rede vor dem Schöneberger Rathaus am 26. Juni 1963 sagt, klingt wie ein fernes Echo auf das Fontane-Zitat, das Kennedy aber höchstwahrscheinlich nicht kannte: "Alle freien Menschen, wo immer sie leben mögen, sind Bürger Berlins, und deshalb bin ich als freier Mann stolz darauf, sagen zu können: »Ich bin ein Berliner«." Seit dem...
PEAG Holding GmbH

PEAG Personaldebatte zum Frühstück „Aufstiegsmobilität bei ...

(26.02.2014) Dr. Alexandros Tassinopoulos, Hauptstadtrepräsentant der Bundesagentur für Arbeit und Holger Schäfer vom Institut für Wirtschaft in Köln sprachen neben den Ursachen für Langzeitarbeitslosigkeit auch über Voraussetzungen und Möglichkeiten der Wiedereingliederung langfristig Erwerbsloser in den Arbeitsmarkt. Tassinopoulos betonte im Rahmen der Debatte, dass die wichtigste Strategie zur Bekämpfung von Langzeitarbeitslosigkeit Bildung und Qualifikation seien. "Subventionierte Beschäftigungen stellen keine nachhaltige Lösung dar", so der Vertreter der Bundesagentur weiter. "Arbeitsmarktpolitik darf nicht zum Reparaturbetrieb des Bildungssystems werden. Um Langzeitarbeitslosigkeit präventiv zu bekämpfen, muss auch die Qualität der schulischen Bildung in den Blick genommen werden",...
PPS Promotion-Presse-Service

Lars Vogt spielt Bach für guten Zweck

(26.02.2014) Seit nunmehr 20 Jahren stellt die Hospiz-Bewegung Düren-Jülich eV Tod und Sterben in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. "Leben im Sterben", so der Slogan der durch Ehrenamtler getragenen Vereinigung, die sich kostenlos dem wertschätzenden Umgang mit sterbenden Menschen widmet. "Die fast 100 Hospizbegleiter schenken ihm einen Teil ihrer eigenen Zeit, um in dieser schwierigen Phase Vertraute und Fürsprecher zu sein. Mit Offenheit, Respekt und absoluter Verschwiegenheit...
Plath & Partner AG

Karnevalsknigge

(25.02.2014) Auch wenn viele Menschen (gerade Karnevalsunkundige) das närrische Treiben oft als unkontrolliert oder gar als unkultiviert einstufen, so gibt es doch auch in der Karnevalszeit einige Punkte in Sachen Umgangsformen zu beachten – der Karnevalsknigge: Der Einstieg: Wenn Sie zum ersten Mal den Karneval erleben, sollten Sie in jedem Fall einen einheimischen Karnevalisten an Ihrer Seite haben, denn nur er wird Sie in die Besonderheiten der jeweiligen Karnevalsregion...
Hudde Sprachen+

Interkulturelle Kommunikation / 5 Tipps für den souveränen Umgang mit ...

(21.02.2014) Unterschiedliche Sprachen und kulturell bedingte Verhaltensweisen und Werte stellen im Geschäftsleben eine große Herausforderung dar. Und das nicht nur bei Verhandlungen mit internationalen Geschäftspartnern, sondern auch im eigenen Unternehmen, im Umgang mit Mitarbeitern und Kollegen aus verschiedenen Nationen und Kulturkreisen. Fünf wertvolle Tipps, wie man souverän auf internationalem Parkett besteht, gibt Dolmetscherin Friederike Caroline Hudde vom Nürnberger...
tredition GmbH

Zuflucht am Rande des Abgrunds – neuer Roman rückt die Realität von ...

(19.02.2014) Die Protagonisten des Romans von Larissa Lorenz sind Flüchtlinge auf der Suche nach einer Zuflucht und ihrem persönlichen Glück. Auf dieser Suche verknoten sich die Schicksale von Xenia, einer regimekritischen russischen Journalistin, die in Deutschland um ihre Anerkennung als Asylantin kämpft; von Jasmin, einer jungen Malerin, die ihrer Vergangenheit zu entkommen versucht; von Peter, einem ehemaligen Stasispitzel, der sich als Russe ausgibt, daraufhin aber in ‚seine...

 

Seite:    1  71  106  124  133  137  139  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  163  166  171  181