Aktuelle Pressemitteilungen: Politik/Gesellschaft


Politik/Gesellschaft

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

Secura GmbH

Ruhr-Domains: Ab 21. Januar erhältlich

(12.01.2014) Es ist so weit: Ab 21. Januar 2014 wird die Ruhr-domain als erste neue Domain-Endung Deutschlands registrierbar sein. Damit schreibt das Ruhrgebiet Internetgeschichte. Die Ruhr-Domains sind damit weltweit die erste Geo-Domain, die registrierbar ist- und das vor London, Paris und New York. Inhaber von Marken und Ruhrgebietseinwohner können .ruhr-Domains bevorrechtigt beantragen. Sei es die Möglichkeit, seine Verbundenheit zur Region auch online auszudrücken, der...
NuKLA e. V.

"Wie weiter im Neuseenland" ?

(11.01.2014) Leipzig. "Wie weiter im Neuseenland?" so der Titel eines Artikels in einer Leipziger Tageszeitung vom 9.1.14., nachdem in selbiger Zeitung bereits am 30.12.13 die interessierten Bürger Leipzigs aufgefordert wurden, sich per Telefon beim Grünen Ring Leipzig zu erkundigen, auf welche Weise sie ihr Votum für oder gegen Hausboote auf den Leipziger Gewässern abgeben können - ein etwas hochschwelliges Procedere, um Bürgerwillen ernsthaft in Entscheidungsprozesse mit...
tredition GmbH

Wider das Vergessen – neues Buch setzt sich mit der Holocaust-Debatte ...

(10.01.2014) Mit der Lesung des Autors von "Von Mauern geprägt" in der Polizeihistorischen Sammlung in Berlin anlässlich des 50. Jahrestags des Mauerbaus wurde die Plakatausstellung "Die heile Welt der Diktatur? Herrschaft und Alltag in der DDR" eröffnet. Bei dieser Veranstaltung war auch der während des Mauerfalls amtierende Polizeipräsident von Berlin anwesend, der Manfred Klose dazu anregte, vorgetragene Zeitzeugendokumente in einem Buch näher zu beleuchten. Sein Werk schildert...
Trauringe-Blog: Goldschmied-Information vor der Hochzeit

Trauringe: Faire Wahlen vor Hochzeit und Trauung

(05.01.2014) Trauringe fair zu wählen, also faire Wahlen zwischen den verschieden Ringe-Varianten durch das Brautpaar vor der Hochzeit durchführen zu lassen, klingt einfacher als es ist. Die Erfahrung vieler Hochzeiten und Trauungen durch die letzten Jahrzente hat gezeigt, dass gerade die steigende Anzahl an Varianten, eine faire Wahlen erschwert. Und besonders in den Jahren seit 2000 werden die Brautpaare nach der Verlobung mit einer nazu unüberschaubaren Anzahl von...
tredition GmbH

Glauben Sie noch oder leben Sie schon? – neues Buch bietet Lebenshilfe in ...

(03.01.2014) Alle Menschen streben nach einem zufriedenen und erfolgreichen Leben, sowohl in privater als auch in beruflicher Hinsicht. Doch viele finden nicht, was sie suchen. Manfred Krügers Sachbuch "Glauben Sie noch oder leben Sie schon?" will dieser Glücksuche auf die Spur kommen und zeigt auf, inwiefern sich die Menschen durch ihr falsches Denken und Handeln selbst im Weg stehen. Im Mittelpunkt des Buches steht die These, dass Menschen, die erfolglos ihrem Glück...
tredition GmbH

Brutus und die DDR – absurder Roman erzählt eine magisch-mysteriöse ...

(02.01.2014) Der Westberliner Immobilienmakler Joseph Hall begegnet im November 1990 einem mysteriösen Mann, der sich Brutus nennt, in einer entlegenen Ostberliner Kneipe. Dieser erzählt ihm eine unglaubliche Geschichte, die von psychischer Unterdrückung, vielen Morden und von der gescheiterten Sehnsucht nach einer Gesellschaft handelt, in der alle Menschen frei sein können. Er habe es angeblich durch seine magischen Fähigkeiten geschafft, die DDR langsam zu unterwandern, die...
Werner Sperber, Personalvermitlung

Kritik der bayerischen Wohlfahrtsverbände am Vorstoß von MdB Jens Spahn

(27.12.2013) Die Unionsfraktion im Bundestag hatte kurz vor Jahreswechsel mit dem Vorschlag überrascht 400.000 illegal in Deutschland arbeitende Pflegekräfte aus Osteuropa in ein legales Arbeitsverhältnis führen zu wollen. So forderte der gesundheitspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion laut Informationen der "Welt am Sonntag" , dass den hierzulande schwarz arbeitenden Pflegekräften aus Osteuropa "ein Weg zurück in die Legalität geebnet werden müsse." Die Reaktion der Wohlfahrtsverbände in Bayern ließ nicht lange auf sich warten und fiel wie erwartet aus. Der Landesgeschäftsführer der AWO in Bayern, Thomas Beyer, kommentierte in einer Berichterstattung des "Münchner Merkur" die jüngsten Überlegungen der Union wie folgt: "Das ist Beihilfe zur Schwarzarbeit." Selbstverständlich...
tredition GmbH

Bye Bye Beauty – neuer Roman führt eine humorvolle Rebellion gegen den ...

(27.12.2013) Jenny, nicht mehr ganz jung und doch noch nicht alt, lebt gut situiert im Berlin der Zehner-Jahre. Tom, ihr geliebter Ehemann, ist als charmanter Direktor der Filmfestspiele von Schönheit und Perfektion umgeben. So kommt auch Jenny nicht umhin, sich den Anforderungen der vom Jugendwahn völlig besessenen Zeit zu stellen. Um ihrer Ehe den ultimativen Kick zu verleihen, beschließt sie Tom zu überraschen. Sie überrascht ihn in der Tat. Allerdings anders als erhofft… Was...
A.S. Rosengarten-Verlag

Bluthochdruck senken bedeutet das Risiko an Demenz zu erkranken zu verringern

(23.12.2013) Forscher haben nun herausgefunden, dass zu hoher Blutdruck mit ursächlich für das Entstehen von Demenz sein kann. "Wer im Alter auch noch an Demenz erkrankt, für den ist der Arsch ganz ab" meint Autorin Angelika C. Schweizer, deren gleichnamiges Buch "Der Arsch ist ab - so ist das mit dem Alter" unlängst im A.S. Rosengarten-Verlag erschienen ist und in der Bevölkerung für heftige Diskussionen sorgt. Schweizer malt hierin ein ausschließlich schwarzes Bild vom...
Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi)

40 Jahre Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft

(20.12.2013) Zu diesem Anlass veranstaltete der BDWi einen Empfang in Berlin. "Der Dienstleistungssektor steht für 81 Prozent der Unternehmen, für 72 Prozent der Erwerbstätigen und 68 Prozent der gesamtwirtschaftlichen Bruttowertschöpfung. Der demographische Wandel, die digitale Revolution und die massive Umgestaltung unserer Arbeitswelt bieten enorme Chancen für die Dienstleistungswirtschaft", erklärt BDWi-Präsident Michael H. Heinz. "Wir begrüßen ausdrücklich, dass die neue Bundesregierung auf Steuererhöhungen verzichtet. Wir begrüßen auch, dass ein großer Schwerpunkt bei besserer Bildung, Ausbildung und Weiterbildung gelegt wird. Skeptisch sind wir bei der zusätzlichen Regulierung des Arbeitsmarktes. Der Mindestlohn wird zu Arbeitsplatzverlusten führen. Fatal sind die Vereinbarungen...

 

Seite:    1  65  97  113  121  125  127  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  151  153  157  165