Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Die verheimlichte Abstammung - eine wahre Geschichte über die Suche nach dem unbekannten Vater

"Die verheimlichte Abstammung" von Jozsef Budai

Jozsef Budai berichtet in "Die verheimlichte Abstammung" von Kindern, die im Krieg im Ausland von deutschen Soldaten gezeugt wurden.

Es ist bekannt, dass im Krieg sehr oft Kinder gezeugt werden, wenn männliche Soldaten auf die einheimischen Frauen treffen. "Die verheimlichte Abstammung" von Jozsef Budai beschreibt einen dieser Fälle aus Ungarn. Oft erfahren die Kinder nie, wer wirklich ihr Vater war, denn die Mütter schämen sich oder lassen sie glauben, ein anderer Mann sei der Vater. In einigen Fällen kommt die Wahrheit jedoch aus unterschiedlichen Gründen ans Tageslicht, etwa dann, wenn die Frauen später im Leben das Geheimnis nicht mehr ertragen und ihr Schweigen brechen.

Auf solch einem Schweigen und dem späteren Preisgeben des Geheimnisses basiert das Buch "Die verheimlichte Abstammung" von Jozsef Budai. Es handelt sich um eine wahre Geschichte aus Ungarn, die zeigt, wie deutsche Soldaten in Ungarn einmarschierten, aber auch schon wieder verschwunden waren, als die Russen kamen. Die Leser lernen viel über die Geschichte Ungarns während dem Krieg, aber vor allem handelt es sich um einen biografischen Roman, der zeigt, wie es für Kinder ist, wenn sie nichts von ihrer eigenen Abstammung wissen und ohne ihren richtigen Vater aufwachsen müssen.

"Die verheimlichte Abstammung" von Jozsef Budai ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-4682-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.