Aktuelle Pressemitteilungen: Vereine/Institutionen


Vereine/Institutionen

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

Arbeitskreis humaner Tierschutz e.V.

Tierschützer erbost über Jenny Elvers-Elbertzhagen

(08.11.2012) Am vergangenen Freitag hat die Schauspielerin Jenny Elvers-Elbertzhagen nach sechs Wochen die Suchtklinik verlassen, in der sie sich wegen ihres Alkoholproblems behandeln ließ. Mit ihrem Auszug sorgte sie für Ärger – bei Tierschützern. Denn wieder einmal ließ sich die Schauspielerin in einem Pelzmantel ablichten. Der Tierschutzverein "Arbeitskreis humaner Tierschutz e.V." hat ihr deshalb jetzt eine DVD mit Videoaufnahmen aus deutschen Pelzfarmen geschickt und sie aufgefordert, auf das Tragen von echten Pelzen zu verzichten. Diese Woche veröffentlichte Pressefotos zeigen die Schauspielerin Jenny Elvers-Elbertzhagen, wie sie entspannt die Suchtklinik verlässt, in der sie sich sechs Wochen wegen ihres Alkoholproblems behandeln ließ. Bei Tierschützern sorgten die Aufnahme für Empörung,...
Arbeitskreis humaner Tierschutz e.V.

Berliner Bärenzwinger teurer als gedacht

(08.11.2012) Im Jahr 1939 wurde der Berliner Bärenzwinger im Köllnischen Park in Berlin-Mitte eröffnet. Bis heute werden in der historischen Zwingeranlage die zwei Braunbären Maxi und Schnute als lebendige Wappentiere gehalten. Seit Jahren kritisieren Tierschutzverbände die Haltungsbedingungen als nicht artgerecht. Vor rund einer Woche haben sie sich zum Berliner Bärenbündnis zusammengeschlossen, um sich gemeinsam für die Umsiedlung von Maxi und Schnute in eine Auffangstation...
Kolpingwerk Diözesanverband Augsburg

29 mal Glauben (er)leben

(22.10.2012) Augsburg – Pünktlich zum Start in das Jahr des Glaubens, das Papst Benedikt XVI. vom Oktober 2012 bis zum November 2013 ausgerufen hat, ist unser Heft mit den Geistlichen Tagen 2012 und 2013 erschienen (siehe Download). 29 Angebote in der KurOase im Kloster in Bad Wörishofen, im Kolping-Allgäuhaus für Familien, im Kolping-Hotel Spa & Family Resort in Alsópáhok (Ungarn) und im Hotel Alpenblick in Ohlstadt Für jeden etwas dabei... Von den Kar- und Ostertagen für...
Werkstätten Karthaus

Handarbeit von Kollektion Karthaus

(03.09.2012) 400 Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen haben in den Werkstätten Karthaus einen Arbeitsplatz gefunden und sind für die Herstellung der Produkte aus der Kollektion Karthaus tätig. Die Beschäftigten üben die unterschiedlichsten Arbeiten aus. In der Textilverarbeitung nähen sie Kinder- und Babyartikel, wie Krabbeldecken, Wickeldecken, Kissen, Lätzchen, Halstücher, Spieluhren, Sitzkissen und sogar Indianerzelte. Die Krabbeldecken werden ganz besonders gestaltet, stellen sie doch für ein Baby eine besondere Rückzugmöglichkeit in das eigene Reich dar. Für die Schule und den Kindergarten werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Taschen und Rucksäcke sowie Sportbeutel hergestellt. Selbst die Anfertigung von lustigen Kasperletheatern stellt für die Menschen mit Behinderung kein...
Arbeitskreis humaner Tierschutz e.V.

Arbeitskreis humaner Tierschutz e. V. startet Mailaktion gegen Legebatterien

(10.08.2012) Ein Huhn auf einer Grundfläche von weniger als einer DIN-A4-Seite zu halten, ist unbestritten Tierquälerei. In Deutschland und der EU ist diese Form der Legebatteriehaltung mittlerweile aus Tierschutzgründen verboten. Das hielt aber das Bundeswirtschaftsministerium nicht davon ab, Exportkreditgarantien für den Bau zweier solcher Legebatterien in der Ukraine zu vergeben. Über 8 Millionen Hühner sollen dort in drangvoller Enge eingestallt werden. Für den Arbeitskreis humaner Tierschutz e. V. ein Skandal. Stefan Klippstein, Sprecher des Verbandes, ist empört: „Es kann nicht angehen, dass die Bundesregierung den Bau von Legebatterien in der Ukraine fördert, deren Betrieb in der BRD absolut rechtswidrig wäre.“ Das Wirtschaftsministerium verteidigte die Finanzierung der Fabriken damit,...
Arbeitskreis humaner Tierschutz e.V.

Tierhalteverbot für Präsidenten des Zentralverbandes Deutscher ...

(11.06.2012) Alfons Grosser hält auf seiner Pelztierfarm in Bielefeld (NRW) derzeit Tausende Nerze in viel zu kleinen Gitterkäfigen. Im Jahr 2006 wurde vom Bundesrat eine neue Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung (Verordnung zum Schutz landwirtschaftlicher Nutztiere und anderer zur Erzeugung tierischer Produkte gehaltener Tiere bei ihrer Haltung) beschlossen, die auch bessere Haltungsbedingungen für Tiere auf Pelztierfarmen festschreibt. So soll Nerzen zukünftig mindestens 1...
Deutscher Tierhilfe Verband e.V.

Deutscher Tierhilfe Verband e.V. kämpft gegen skrupellosen Welpenhandel

(06.06.2012) Dieses ungeschriebene Gesetz bricht seit Anfang dieses Jahres der höchst umstrittene Tierhändler Norbert Zajac. Er verkauft in seinem Duisburger Geschäft Hundebabys aller Rassen. Dagegen setzt sich der „Deutsche Tierhilfe Verband e.V.“ gemeinsam mit der „Initiative gegen Welpen-Discount“ zur Wehr. Seit Jahren steht die Duisburger Tierhandlung „Zoo Zajac“ in der Kritik von Tierschützern. So verkauft der Tierhändler Norbert Zajac in seinem Geschäft zahlreiche...
animal public e.V.

Wissenschaftler fordern Verbot von Terraristikbörsen in Deutschland und der EU

(02.05.2012) Die von europäischen Tierschutzorganisationen (Quelle 2) in Auftrag gegebene Untersuchung wird Politikern aus den Mitgliedsstaaten und der Europäischen Kommission zur Verfügung gestellt. Für die Untersuchung besuchte ein Team von internationalen Wissenschaftlern im Jahr 2011 Terraristikbörsen in Deutschland, Spanien und Großbritannien. In Deutschland nahmen die Wissenschaftler die, seit Jahren in der öffentlichen Kritik stehende, Terraristikbörse “Terraristika” in Hamm (NRW) in Augenschein. Gemäß des Reports zeigten viele der angebotenen Tiere Anzeichen von Stress. Zudem wurde nach Auffassung der Wissenschaftler die Mehrheit der Reptilien und Amphibien in einer Weise behandelt, die Tierquälerei gleich kommt. Veterinäre, die für die Kontrolle der Veranstaltungen zuständig gewesen...
Deutscher Tierhilfe Verband e.V.

Deutscher Tierhilfe Verband überzeugt Berlins traurigster Zoohandlung, den ...

(26.04.2012) Nun konnte ein Mitarbeiter des Deutschen Tierhilfe Verbands e.V. den Eigentümer endlich davon überzeugen, den Handel mit lebenden Tieren aufzugeben. Alle Tiere konnten in ein gutes Zuhause vermittelt werden. Seit über 53 Jahren betreibt Hans S. die Zoohandlung „Natur im Heim“ in Berlin-Schöneberg. Mittlerweile 82-jährig, war er in den letzten Jahren mit der Tierhaltung vollkommen überfordert. Elend vegetierten in der Zoohandlung Vögel, Kaninchen und Meerschweinchen...
Deutscher Tierhilfe Verband e.V.

Deutscher Tierhilfe Verband: Zu Ostern gilt auch dieses Jahr: Augen auf ...

(26.03.2012) Vielen ist der weitreichende Dioxin-Skandal des Jahres 2011 noch vor Augen, vor allem Eier waren davon betroffen. Zwar sind die genauen Risiken des Giftes für den Menschen noch immer nicht bekannt, dennoch ist klar: Wer angesichts des Einsatzes von Giften wie Dioxin nicht gänzlich auf Eier verzichten will, sollte allein schon aus gesundheitlichen Gründen nur noch zu Bio-Eiern greifen. Eine Verseuchung über chemisch erzeugtes Futter der Legehennen ist hier nahezu...

 

Seite:    1  11  17  20  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33