Aktuelle Pressemitteilungen: Vereine/Institutionen


Vereine/Institutionen

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. Berlin

Tierschutz lässt sich nicht downloaden

(19.03.2014) Seit dem 17. März 2014 können Touristen in Schleswig-Holstein im vereinfachten Verfahren per Internet einen Urlauberfischereischein erwerben. Die nach dem Tierschutzgesetz vorgeschriebene Sachkunde für die Tötung der Fische für ungeübte Angler soll mit einem Online-Merkblatt des Ministeriums abgedeckt werden. Bis zu 56 Tage können Touristen nun mit diesem Zertifikat in Schleswig-Holstein angeln. Für den Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V. verstößt die Regelung...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Die letzte Nerzfarm in NRW wird illegal betrieben – Veterinäramt handelt nicht

(18.03.2014) Seit Ende 2011 steht Nerzen per Gesetz deutlich mehr Platz zur Verfügung. Geregelt wird dies in der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung, es gab im Vorfeld eine 5-jährige Übergangsfrist. "Der Betreiber der Nerzfarm in Rahden hält sich nicht an das Gesetz, ganz im Gegenteil, die Tiere müssen erheblich leiden", berichtet Stefan Klippstein, Pressesprecher und Nerzfarm-Experte des Deutschen Tierschutzbüros e.V. Erst vor wenigen Tagen war Klippstein mit einem Kameramann...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Deutsches Tierschutzbüro: Galeria Kaufhof nimmt Kaninchenfleisch aus dem ...

(12.03.2014) Mitten im Weihnachtstrubel sorgte eine Demonstration des Tierschutzbündnisses "Kaninchenmast, nein danke" vor "Galeria Kaufhof" auf dem Berliner Alexanderplatz für Aufsehen. Aktivisten forderten mit zahlreichen Bannern, Schildern und einem Kaninchen im Rollstuhl, dass "Galeria Kaufhof" Kaninchenfleisch aus industrieller Käfighaltung auslistet und kein Fleisch mehr von kranken Kaninchen verkauft. Jetzt teilt Kaufhof mit, dass der Verkauf von Kaninchenmast aus...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Deutsches Tierschutzbüro befreit ärmsten Hund Magdeburgs von Kette

(06.03.2014) Das Tier war über zwei Jahre unter absolut tierschutzwidrigen Bedingungen an einer Kette gehalten und regelmäßig mit einer Eisenstange geschlagen worden. Das Tierschutzbüro fordert, dass dem Besitzer ein Tierhalteverbot auferlegt wird. Über zwei Jahre wurde der russische Herdenschutzhund "Bobby" an einer Kette auf einem Magdeburger Schrottplatz gehalten. Als Witterungsschutz diente ihm lediglich ein altes Autodach. Von der Außenwelt mit einem hohen Zaun...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Deutsches Tierschutzbüro deckt auf: So müssen die Hühner für die Billigeier ...

(28.02.2014) Anfang des Jahres warb ALDI mit einer drastischen Senkung der Eierpreise. Statt 1,29 Euro kosten 10 Eier aus Bodenhaltung jetzt nur noch 99 Cent. Andere Discounter, wie z. B. LIDL, zogen nach. Der Tierschutzverein Deutsches Tierschutzbüro e.V. hat in den letzten Wochen recherchiert, unter welchen Umständen die Billigeier aus Bodenhaltung produziert werden. Dazu haben die Tierschützer in 15 ALDI- und 15 LIDL-Filialen bundesweit Eier gekauft. Jan Peifer, Gründer des Deutschen Tierschutzbüros e.V., berichtet: "In den meisten Fällen befanden sich die Betriebe in den Niederlanden. Von außen sah man nur riesige fensterlose Hallen, mit Bewegungsmeldern, Kameras und Wachhunden abgeschirmt wie Hochsicherheitsgefängnisse. Lediglich anhand der Futtersilos war zu erkennen, dass dort Tiere...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Landgericht stellt klar: Aktivisten des Deutschen Tierschutzbüros sind ...

(26.02.2014) In einem Bericht über die staatliche Anerkennung von Tierschutzvereinen nach dem neuen Verbandsklagerecht in NRW, unterstellte der Landwirtschaftsverlag Aktivisten des Deutschen Tierschutzbüros, dass sie in Tierställe einbrächen. Dies wurde dem Verlag nun per einstweiliger Verfügung vom Landgericht Köln untersagt. Bei Zuwiderhandlung droht ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro. In diesem Januar erhielten die ersten sieben Tierschutzorganisationen in NRW, nach ausgiebiger Prüfung, eine staatliche Anerkennung nach dem neuen Verbandsklagerecht. Sie haben somit die Möglichkeit die Einhaltung geltendes Rechts vor Gericht einzuklagen. Lange hatte die Agrarindustrie dies zu verhindern gesucht, aus Furcht, dass der Neubau neuer tierschutzwidriger Megamastanlagen dadurch verzögert oder...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Deutsches Tierschutzbüro startet Mailaktion: Stoppt die Fisch-Quälerei im ...

(24.02.2014) Damit die Fische möglichst frisch sind, werden sie vor Ort, vor den Augen der Käufer, getötet und ausgenommen. "Nicht nur die Haltung, die so genannte Hälterung, wird unsachgemäß durchgeführt, auch die Tötung ist reinste Quälerei", so Stefan Klippstein vom Deutschen Tierschutzbüro, der die versteckten Aufnahmen erstellt hat. Bei seiner Dokumentation wurde er von Mitarbeitern des Centers brutal angriffen, die Polizei musste hinzugerufen werden. "Offenbar möchte man...
SIBB e.V.

Neuzugang beim SIBB e.V.

(19.02.2014) Berlin. Seinen Anspruch auf nachhaltige Vernetzung über Team- und Unternehmensgrenzen hinweg will das SRZ Berlin künftig mit seiner Mitgliedschaft im wichtigsten Branchenverband der IT-Wirtschaft der Hauptstadtregion, dem SIBB e.V. , weiter vorantreiben. "Mit diesem Schritt werden wir unserem eigenen Bedürfnis gerecht, Netzwerkdenken, aktiv zu gestalten und zu leben. Der öffentlich zu hörende positive Hall des aktiven Austauschs der Mitgliedsunternehmen unter dem...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Deutsches Tierschutzbüro fordert Novellierung des Jagdrechts

(19.02.2014) Rund 130 kranke und verletzte Seehunde sind seit Beginn des Jahres in Schleswig-Holstein von Seehundjägern erschossen worden. Dies hat bei Tierfreunden in ganz Deutschland für Empörung gesorgt. Tausende unterzeichneten eine Protestaktion mit der Forderung, dass Tierärzte und nicht Jäger die Erstversorgung der hilflosen Robben übernehmen sollten. Das Deutsche Tierschutzbüro e.V. hat sich jetzt noch einmal ganz direkt an den zuständigen Minister Dr. Robert Habeck...
SSV 05/06 Hamm - Volleyball

Mix the Mixed | Neues Volleyball-Angebot vom SSV Hamm mit Turnier

(18.02.2014) Hamm, 18. Februar 2014, stagnierende Mitgliederzahlen und der Ruf nach mehr Abwechselung und Attraktivität im Sportangebot zwingt Vereine zum Umdenken. So auch im südener Sportclub SSV. "Viele Volleyballer/innen beklagen sich über nicht genügend Teilnehmern in den Volleyballgruppen der Vereine oder suchen nach Trainingspartnern" wissen Michael König und Markus Tonn, Initiatoren der neuen Volleyballinitiative. "Da lag es auf der Hand, für Volleyballbegeisterte ein...

 

Seite:    1  12  18  21  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42