Aktuelle Pressemitteilungen: Wirtschaft/Finanzen


Wirtschaft/Finanzen

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

mondial Kapitalanlagegesellschaft mbH

mondial weiter auf Einkaufstour

(10.07.2014) Die auf Immobilienfonds für institutionelle Investoren spezialisierte mondial Kapitalanlagegesellschaft mbH aus München hat für ihren Nahversorgungsfonds Ende Juni 2014 zwei weitere Fachmarktzentren für insgesamt rund 21 Millionen Euro erworben. Ein Fachmarktzentrum befindet sich in Baden-Württemberg zwischen Karlsruhe und Stuttgart. Es bietet eine Mietfläche von über 3.000 m2 und wird bis Anfang 2016 fertig gestellt. Als Ankermieter hat Edeka einen Mietvertrag mit...
Ingenieurbüro Dr.-Ing. Ralf Kremer

Gefährdungsbeurteilung – maximale Flexibilität mit dem EHQS plus Expertensystem

(09.07.2014) Gefährdungsbeurteilung mit EHQS plus – Übersicht und Nachvollziehbarkeit per Mausklick statt Loseblattsammlung Westerburg im Juli 2014. Durch die Gefährdungsbeurteilung soll überprüft werden, ob und wenn ja, welche Arbeitsschutzmaßnahmen erforderlich sind. Um dieser Sorgfaltspflicht ausreichend nachzukommen sind alle Betriebe zur Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung verpflichtet. Statt umständlich mit Loseblattsammlungen zu hantieren, werden sämtliche...
berater-wissen.de

Zahlen Sie zuviel Rundfunkgebühren?

(09.07.2014) Von der Rundfunkgebühr ist jedermann direkt betroffen, es gibt aber Ausnahmen, was die Höhe der Beiträge angeht. Kleinunternehmen beispielsweise können reduzierte Beiträge in Anspruch nehmen. Oftmals jedoch berechnet die Einzugszentrale den vollen Satz, deshalb sollten Kleinunternehmen ihre Gebührenbescheide schleunigst überprüfen. Die neue Regelung für die Rundfunkgebühren gibt es seit einem Jahr und betrifft Kleinunternehmen, also beispielsweise auch Handwerker. Die Gebühr fällt dann an, wenn mindestens eine Betriebsstätte vorhanden ist - völlig unabhängig davon, ob diese mit Radios oder Fernsehgeräten ausgestattet ist. Der Bund der Selbstständigen hat mit der Zentrale eine reduzierte Rundfunkgebühr von 5,99 € für Kleinunternehmen ausgehandelt. Laut dem Bund der Selbstständigen...
it4management

Datenschutz muss nicht teuer sein

(08.07.2014) Kann ein Datenschutzmanagementsystem in bestehende Managementsysteme integriert werden, so verringern sich die entstehenden Kosten. Ausschlaggebend ist dafür immer stärkere Übereinstimmung der Herangehensweisen der einzelnen Systeme. So lassen sich zum Beispiel durch das gezielte einführen von Checklisten Prozesse absichern, die dann innerhalb von internen Audits geprüft werden. Der Datenschutzbeauftragte selber kann sich auf die Kontrolle und Steuerung des internen Audits beschränken und somit Aufwendungen reduzieren. Aber auch bei der Konzeption des Datenschutzmanagement und der Generierung der erforderlichen Checklisten hilft dem Datenschutzbeauftragten ein Managementsystem. Das weltweit anerkannte und in vielen Unternehmen eingeführte Framework ITIL stellt durch seine...
Culpa Inkasso GmbH

Culpa Inkasso informiert über Insolvenzrechtsreform

(08.07.2014) Im Mai 2013 hat der Bundestag die Reform des Privatinsolvenzverfahrens für 2014 verabschiedet. Sie wird in insgesamt 3 Stufen umgesetzt. Zum 1. Juli 2014 trat nun die zweite Stufe in Kraft: Das "Gesetz zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Stärkung der Gläubigerrechte". Die Culpa Inkasso GmbH berichtet, was die Neuregelung des Privatinsolvenzverfahrens vor allem für Gläubiger bedeutet. Weiterführende Informationen stellt der Stuttgarter...
..

Harald Rosenberger aus Bensheim und Themen wie Immobilienkauf, ...

(08.07.2014) Tags:// Immobilienkauf, Immobilienverkauf, Finanzierungen, Kapitalanlagen, Versicherungen, Betriebliche Altersversorgung, Immobilien- & Unternehmensberatungsgesellschaft Geo-Tags:// Frankfurt, Mainz, Wiesbaden, Bensheim, Darmstadt, Mannheim, Heidelberg, Berlin und Leipzig, Basel, Zürich, St. Gallen und Lugano ......................................................................................................................................................
kmu-kredite.de

Schufa-Mitteilung als Drohung durch Inkassounternehmen kann Nötigung sein

(08.07.2014) Oft verweisen Inkassounternehmen im Zuge der Ausführung eines Auftrages auf einen möglichen SCHUFA-Eintrag und dessen unangenehme Folgen. Doch was die Zahlungsbereitschaft fördern soll, kann schnell auch nach hinten losgehen. So schickte der angebliche Gläubiger im Mai 2012 die allerletzte Mahnung, woraufhin der angebliche Schuldner postwendend die Forderung bestritt. Im folgenden Juni kam die nächste Mahnung von einem Inkassounternehmen. Auf dieser Mahnung wurde der Hinweis bemerkt, dass bei Erfüllung der Voraussetzungen des Bundesdatenschutzgesetzes nicht ausgeschlossen werden könne, den Fall der SCHUFA Holding AG zu melden. Die Forderung wurde von dem Anwalt des Schuldners nochmals bestritten, dieser verbat auch die SCHUFA Hinweise. Die darauf folgende Mahnung im August...
Delegatus GmbH

Delegatus GmbH - Die Börse ist ein Paternoster

(08.07.2014) Die weltweiten Aktienmärkte weisen in den letzten Jahren eine Volatilität auf, die es so noch nicht gegeben hat. Das birgt zwar Risiken, doch es eröffnet auch ebenso interessante Chancen. Um Volatilitäten gezielt zu nutzen, bedienen sich immer mehr Anleger verschiedener Finanzinstrumente, mit denen nicht nur Käufe sondern auch Verkäufe möglich sind - denn das ermöglicht Gewinne auch bei fallenden Kursen. Ein Beispiel hierfür sind sogenannte Aktienoptionen....
Secura GmbH

Wien-Domains für jeden ab 15. Juli

(08.07.2014) Mein Herz und mein Sinn Schwärmt stets nur für Wien, Für Wien, wie es weint, wie es lacht ! Da kenn ich mich aus, Da bin i halt z'Haus, Bei Tag und noch mehr bei der Nacht. Und keiner bleibt kalt Ob jung oder alt, Der Wien, wie es wirklich ist, kennt Müßt' ich einmal fort Von dem schönen Ort, Da nähm' meine Sehnsucht kein End. Dann hört' ich aus weiter Ferne ein Lied, Das klingt und singt, das lockt und zieht: Refrain: Wien, Wien, nur du allein...
Speech Processing Solutions Germany GmbH

Mit Philips ganz einfach zum Verbraucherschutz 2.0

(08.07.2014) Berlin, 08. Juli 2014 – Laut einer soeben veröffentlichten Studie des Verbraucherschutzministeriums werden weder Versicherungen, Banken noch Vermittler ihrer Pflicht gerecht, Anlageberatungen umfassend zu dokumentieren. Das Ziel der Protokollpflicht – dem Kunden ein Dokument an die Hand zu geben, mit dem er vor Gericht den Ablauf des Beratungsgesprächs beweisen kann – sei den Studienergebnissen zufolge nicht erreicht worden. Im Zuge der Studie wurden unter...

 

Seite:    1  495  742  866  928  959  974  982  986  989  990  991  992  993  994  995  996  997  998  999  1000  1001  1002  1003  1004  1005  1006  1007  1008  1009  1011  1014  1019  1030  1051  1094  1180