Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Welt-Herz-Tag: Neue Internet-Seite klärt über Herzinsuffizienz auf

Neue Internet-Seite klärt über Herzinsuffizienz auf.

Neue Internet-Seite http://www.ratgeber-herzinsuffizienz.de klärt über Herzschwäche auf

- Woran erkennt man erste Anzeichen von Herzschwäche? Was sind die Ursachen? Wie kann man auch mit Herzinsuffizienz ein erfülltes Leben führen? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt es auf http://www.ratgeber-herzinsuffizienz.de/.
- Die Website richtet sich an alle Menschen, die an Herzinsuffizienz leiden sowie deren Angehörige und alle Interessierten
- Sie soll über die Erkrankung aufklären und Mut machen, auch mit Herzinsuffizienz ein aktives Leben zu führen.

Nürnberg, 28.09.2105 – Knapp 2 Millionen Deutsche leiden unter einer Herzinsuffizienz, im Volksmund auch "Herzschwäche" genannt. Vor allem ältere Menschen sind davon betroffen. Bei dieser Erkrankung schafft es der geschwächte Herzmuskel nicht mehr, das Blut in ausreichendem Umfang durch den Körper zu pumpen. Die Folgen sind Atemnot, schwere Erschöpfung und Flüssigkeitsansammlungen z.B. in den Beinen. Häufig werden diese Warnzeichen – insbesondere zu Beginn der Erkrankung – sowohl von Betroffenen als auch deren Angehörigen als Alterserscheinungen wahrgenommen. Im späteren Verlauf müssen die Betroffenen dann jedoch starke Einschränkungen in ihrer Lebensqualität hinnehmen. Daher ist es wichtig, sich rechtzeitig über die Erkrankung und mögliche Symptome zu informieren – zum Beispiel unter http://www.ratgeber-herzinsuffizienz.de. Pünktlich zum Welt-Herz-Tag wird die Website, die von der Novartis Pharma GmbH zur Verfügung gestellt wird, live geschaltet.

www.ratgeber-herzinsuffizienz.de bietet viele Infos über Herzinsuffizienz

Ab sofort finden Betroffene, deren Angehörige und Interessierte auf http://www.ratgeber-herzinsuffizienz.de/ kompakte, fachkundige und gut verständliche Informationen über Herzinsuffizienz. Was ist Herzinsuffizienz und woran erkennt man erste Anzeichen? Was sind die Ursachen? Was tue ich bei einem Notfall? Diese und weitere Fragen rund um die Erkrankung werden hier beantwortet. Darüber hinaus gibt die Website auch praktische Ratschläge, was das alltägliche Leben mit Herzinsuffizienz betrifft. Denn die Krankheit bedeutet nicht gleichzeitig das Ende von Aktivität und Lebensfreude. Autofahren, Reisen, Sport, Sexualität und gutes Essen – viele Patienten können diese Dinge trotz Herzinsuffizienz genießen.

Ziel von http://www.ratgeber-herzinsuffizienz.de ist zum einen die Aufklärung über die Erkrankung. Denn auch wenn die Symptome zunächst wie altersbedingte Beschwerden wirken, ist Herzinsuffizienz eine schwere Erkrankung, die behandelt werden muss. Darüber hinaus soll die Website den Betroffenen Mut machen, auch mit Herzinsuffizienz ein aktives, erfülltes Leben zu führen.
Der Launch der Seite erfolgt zum diesjährigen Welt-Herz-Tag am 29. September, der mit internationalen Aktionen und Kampagnen rund um die Gesundheit des Herzens begangen wird. Das Motto dieses Jahr ist: "Heart Choices Not Hard Choices". 

Über Novartis
Novartis bietet innovative medizinische Lösungen an, um damit auf die sich verändernden Bedürfnisse von Patienten und Gesellschaften einzugehen. Novartis, mit Hauptsitz in Basel (Schweiz), verfügt über ein diversifiziertes Portfolio, um diese Bedürfnisse so gut wie möglich zu erfüllen: mit innovativen Arzneimitteln, Produkten für die Augenheilkunde und kostengünstigen generischen Medikamenten. Novartis ist das einzige Unternehmen mit weltweit führenden Positionen in diesen Bereichen. Im Jahr 2014 erzielte der Konzern einen Nettoumsatz von USD 58,0 Milliarden und wies Kosten für Forschung und Entwicklung in Höhe von rund USD 9,9 Milliarden (USD 9,6 Milliarden unter Ausschluss von Wertminderungen und Abschreibungen) aus. Die Novartis Konzerngesellschaften beschäftigen rund 120 000 Mitarbeitende (Vollzeitstellenäquivalente) und verkaufen Produkte in über 180 Ländern. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.novartis.com.


Weiteres Material und Pressetext-Download im Internet:
http://www.novartis.de - unter "Presse" / "Journalisten"
(Direktlink: http://www.novartis.de/presse), Login mit DocCheck Zugang möglich.