Blog

Kategorie: Pressearbeit

Pressemitteilung Erstellen Tipps: Nachrichtenwerte einer Pressemitteilung


SBeim Pressemitteilung Erstellen ist eine weitere Komponente von allergrößter Bedeutung für einen Redakteur: der Nachrichtenwert des jeweiligen Ereignisses. Je nachdem, wie hoch dieser Nachrichtenwert ist, entscheidet der Redakteur, ob es sich lohnt, die betreffende Pressemitteilung zu veröffentlichen oder sie gleich zu vernichten. Doch was ist eigentlich ein Nachrichtenwert?

Die zehn Nachrichtenwerte

Was ist interessant für einen Redakteur und einen Leser? Worüber möchten sie informiert werden? Bei welchen Nachrichtenwerten entsteht großes Interesse, bei welchen keines? Zu beachten ist, dass jede Pressemitteilung mindestens einen dieser Nachrichtenwerte enthalten sollte.

Medienwissenschaftler ermittelten die Top Ten Nachrichtenwerte, die für jegliche Leser interessant sind:

  • Dramatik: Menschen haben einen Hang dazu, sich an dramatischen Ereignissen zu weiden – egal, ob diese positiv oder negativ sind. Deswegen ist es sinnvoll, in der Pressemitteilung möglichst über Dramatik zu berichten, um so das Interesse der Leser zu wecken.
  • Fortschritt: Wo steht das Unternehmen heute im Vergleich zum Jahre 2000? Welche Fortschritte sind im Bereich Technik, Naturschutz, Mitarbeiterbetreuung etc. gemacht worden? Alle diese Themen sind für Redakteure interessant.
  • Gefühle: Unternehmen berichten in der Regel selten über Gefühle; dies sollten sie aber tun: Emotionen sind bei den Lesern sehr gefragt und bilden einen perfekten Kontrast zu den trockenen, geschäftsmäßigen Inhalten, die normalerweise in Pressemitteilungen zu finden sind. Gibt es eine ungewöhnliche Liebesbeziehung im Unternehmen? Engagiert sich ein Mitarbeiter besonders im Tierschutz? Ist ein anderer Mitarbeiter ehrenamtlich tätig? Wird in einer Pressemitteilung über Gefühle berichtet, kommt zusätzlich noch der Nachrichtenwert „Personen“ zum Tragen – so entsteht ein doppelter Nachrichtenwert.
  • Konflikt: Harmonie ist toll – aber leider reißt man mit harmonischen Mitteilungen niemanden so recht vom Hocker. Konflikte hingegen wecken das Interesse der Mitmenschen: Droht eine Übernahme des Betriebes durch einen ausländisches Unternehmen? Gab es eine Rückrufaktion für bestimmte Artikel?
  • Kuriosität: Alles, was sich in irgendeiner Art und Weise vom Alltag unterscheidet, hat einen hohen Nachrichtenwert: der 1000. Stuhl, der produziert wird; die Entenfamilie, die auf dem Firmengelände wohnt; der Mitarbeiter, der seit 50 Jahren in dem Unternehmen tätig ist und noch keinen einzigen Tag krank war. Ereignisse, die zwar auf den ersten Blick banal wirken, aber alles andere als gewöhnlich sind.
  • Nähe: In China ist ein Sack Reis umgefallen? Nicht besonders interessant. Der Gartenzaun vom Nachbarn ist umgekippt? Da schaut man doch mal schnell hin. Genauso ist es mit Pressemitteilungen: Veröffentlichungen von Pressemitteilungen in lokalen Medien sind häufiger erfolgsversprechender als jene, die überregional erscheinen.
  • Neuigkeit: Aktuelle Ereignisse wecken generell das Interesse der Leser. Der alte Spruch: „nichts ist so uninteressant wie die Zeitung von gestern“ kommt nicht von irgendwoher: je aktueller eine Nachricht ist, desto interessanter ist sie. So plausibel dies in der Theorie ist: in der Praxis bedeutet die Umsetzung jede Menge Arbeit für den Ersteller der Pressemitteilungen, da er ständig auf dem Laufenden sein muss.
  • Personen: Personen sind generell interessant –nicht nur, wenn es sich um Prominente handelt. Diesen Fakt sollte man beim Pressemitteilung Erstellen nutzen und nach Möglichkeit auch Personen in die Pressemitteilung involvieren. Dies kann beispielsweise in Form einer Vorstellung bestimmter Mitarbeiter oder Firmeninhaber geschehen.
  • Sex: Sex sells – das ist auch bei Pressemitteilungen nicht anders. Wenn in einer Pressemitteilung in irgendeiner Art und Weise dieses Thema behandelt wird, schauen die Leser hin – und beschäftigen sich somit mit dem Inhalt der Mitteilung.
  • Tragweite: Je größer die Tragweite des beschriebenen Ereignisses ist, desto interessanter ist sie für Redakteure: eine Firma produziert Möbel für das Umland – kann man mal darüber schreiben. Produziert ein Unternehmen aber darüber hinaus noch für das Ausland (oder im Ausland) und verwendet es beispielsweise nur erneuerbare Materialien, so ist die Tragweite natürlich größer – und das Ereignis rutscht automatisch in der Interessensliste des Redakteures höher.

Achtung: Die Nachrichtenwerte einer Pressemitteilung müssen der Realität entsprechen! Sie dienen nicht dem Zwecke der Werbung, der Übertreibung oder der Schönfärbung von Tatsachen!

 

Graphik: © hugolacasse – Fotolia.com

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *