Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Sicherer Weg zum Ziel - Consulting von ServoTech

ServoTech bietet innovative Dienstleistungen für Pharmaindustrie, Medizintechnik und Maschinenbau

Brandaktuell: Zulieferer im Spannungsfeld der regulierten Industrie

Sicherer Weg zum Ziel: Consulting von ServoTech
Brandaktuell: Zulieferer im Spannungsfeld der regulierten Industrie


ServoTech, Langenburg, September 2012. Die Anforderungen der regulierten Industrie an Maschinenbauer und Anlagenbetreiber, ist für diese oft ein schweißtreibender Hürdenlauf wenn es um zu liefernde Maschinen, Anlagen und computergestützte Systeme geht. Die Zulieferer wissen, dass ihre Abläufe bestimmten gesetzlichen und betriebsbedingten Regularien, der so genannten Compliance unterliegen. Zertifizierungen sind trotzdem oft nur firmenspezifisch ausgerichtet, Risikomanagement und Dokumentation vernachlässigt. Was vom einen Kunden gefordert wurde ist für den anderen völlig unbrauchbar. Der lange Weg beginnt von Neuem ...

Eine flexible Struktur

„Unser Ziel war es deshalb ein Grundgerüst zu schaffen das in Zusammenarbeit mit unseren Kunden nur noch an auftragsspezifische Kleinigkeiten angepasst werden muss“, so Andreas Müller-Lay, Geschäftsführer von ServoTech (www.servoTech.de). „So kann, trotz branchenbedingt unterschiedlicher Compliance, ein termingerechter Produktionsstart im validierten Status garantiert werden. Das erfordert vorab eine entsprechende Abstimmung von Prozessen und Requirements im Vorfeld“, so Müller-Lay.

Qualität wird gesichert und nachvollziehbar

Speziell in der Pharma oder Lebensmittelproduktion können nur gut dokumentierte Prozesse auf individuelle Anforderungen eingestellt werden. Der komplette Produktlebenszyklus muss nachweisbar sein. Nur so ist eine Vermeidung doppelter und dreifacher Prozesse möglich. „Auf den zeitraubenden SiteAcceptanceTest (SAT) seitens des Auftraggebers kann dann verzichtet werden, wie es für unsere Kunden Krones, Rychiger und Asys der Fall war“ freut sich Müller-Lay.

ServoTech hält für seine Kunden Kenntnisse über unterschiedlichste Zertifizierungsarten bereit. Mehrtägige Standortbestimmungen werden hinsichtlich internationaler Richtlinien, mit ausgewählten Mitarbeitern der jeweiligen Unternehmen, vorgenommen. Entwicklung, Konstruktion, Einkauf sowie IT- und Qualitätsmanagement – alle Abteilungen werden eingebunden um einen durchgängigen Maßnahmeplan zu erarbeiten. Die einmal implementierten Anforderungen bilden entscheidende Grundlagen, um Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Damit noch nicht genug, denn die Entwicklung geht weiter. „Unternehmen müssen hier unbedingt umdenken damit sie sich den notwendigen Vorsprung sichern können“, betont Müller-Lay. „Es reicht nicht mehr aus, nur noch das Notwendige für die Compliance zu erledigen. Im Hochgeschwindigkeitsnetzwerk der neuen Wirtschaft darf sich keiner ausruhen“, meint Müller-Lay. Deshalb müssen die einmal implementierten Prozesse auch dauerhaft von den Mitarbeitern gelebt werden.
Nähere Informationen unter: a.mueller-lay@servotech.de und m.konz@servotech.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.