Aktuelle Pressemitteilungen

Wirtschaft/Finanzen

Gold braucht Dickköpfe

Sprengung für Abbau bei Timmins Gold, San Francisco Mine, Mexiko

Rückläufige Investitionen bei den Rohstoffproduzenten werden sich mittelfristig preislich auswirken. Derzeit konzentrieren sich viele Unternehmen wie etwa Timmins Gold auf ergiebige Projekte

Timmins Gold (ISIN: CA88741P1036 - http://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/timmins-gold-corp.html ) gehört zu den Gesellschaften, die sich flexibel dem Marktgeschehen anpassen. Die produzierende Goldmine San Francisco in Mexiko wird Ende 2016 in den Instandhaltungsmodus gesetzt, wobei der Laugungsbetrieb noch weitergehen wird. Trotz geschätzter niedriger Produktionskosten von etwa 750 bis 850 US-Dollar in 2016 und einer erwarteten Produktion von bis zu 85.000 Unzen Gold wird Timmins das Augenmerk auf die Entwicklung des besonders aussichtsreichen Ana Paula Goldprojektes, ebenfalls in Mexiko legen.

Goldinvestoren müssen nun schon geraume Zeit eine gewisse Dickköpfigkeit an den Tag legen. Diese wird sich aber auszahlen, denn der langfristige Börsenerfolg liegt besonders im günstigen Einkauf. Noch sind viele Goldgesellschaften unterbewertet. Und auch die Minenbetreiber arbeiten an Optimierungen. Konzentration auf die Topprojekte und Kostenminimierungsprogramme sind die Folge. Profit und Gewinne stehen schließlich für alle im Vordergrund.

Niedriger Goldpreis, schwierige Finanzierungsbedingungen und strengere Umweltauflagen belasten die Goldkonzerne. Die Investitionen vieler Unternehmen sind daher rückläufig. Der allgemeine Abwärtstrend der Rohstoffe sollte, so denken viele Experten, etwa 2017 enden. Angebotskürzungen werden stärker in den Fokus rücken. Und sollten dann die Rohstoffpreise verteuern - und den Anlegern wieder mehr Freude bereiten. Voraussetzung ist natürlich eine weiter solide wachsende Weltwirtschaft. Ein etwas längerer Atem kann dabei nicht schaden. Dass der Goldpreis kürzlich ein 12-Monatshoch erreicht hat, ist jedenfalls ein positives Zeichen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.