Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Gottes verlorene Kinder – neues Buch beantwortet Glaubensfragen

"Gottes verlorene Kinder" von Erhard Gaiduk

Erhard Gaiduk begibt sich in seinem Werk "Gottes verlorene Kinder" auf eine Spurensuche auf religiösen Fußspuren.

Gericht, Hölle, Fegefeuer und ewige Verdammnis, sind Begrifflichkeiten, die selbst jedem gläubigen Menschen Angst und Schrecken einjagen. Es sind aber auch Vorstellungen, die jedem Menschen, der vielleicht gerne an einen Gott der Liebe glauben würde, den Zugang zu einem Vatergott schwer oder gar unmöglich machen. Dem gegenüber stehen dann das Paradies und der Himmel mit seinen Freuden - quasi als Belohnung für eine kleine Gruppe elitärer, rechtschaffener Menschen, die sich selbst gerne als Kinder Gottes bezeichnen. Wie soll man also diesen Spagat zwischen einem liebevollen Vater-Gott und einem gnadenlosen Richter-Gott bewerkstelligen? Einem Gott, der scheinbar nicht davor zurückschreckt, einen Großteil der von Ihm geschaffenen Menschheit in einer Art "Mülldeponie für verlorene Seelen" - auch Hölle genannt - zu entsorgen. Und das, nach den Vorstellungen vieler Christen, auf ewig! Diesen Widerspruch versucht Erhard Gaiduk in seinem spannenden Buch zum Thema Gott und Gottesliebe aufzuklären.

Mit seinem Werk "Gottes verlorenen Kinder" legt der Autor ein längst überfälliges Buch vor, das mit vielen falschen Begründungen, Begrifflichkeiten und religiösen Missverständnissen gründlich aufräumt. Es befreit den christlichen Glauben endlich von seiner mittelalterlichen Zwangsjacke. Daneben werden aber auch andere aktuelle Themen behandelt, in denen sich viele fragende und suchende Menschen nicht mehr zurechtfinden. Möchten Sie Frieden in Ihrer Seele finden und haben sie den Mut, ihren bisherigen Glauben zu hinterfragen? Dann sollten sie heute noch mit dem Lesen dieses Buches beginnen. "Gottes verlorene Kinder" – ein Muss für jeden gläubigen Menschen und für alle, die auf der Suche nach klärenden Antworten sind.

"Gottes verlorene Kinder" von Erhard Gaiduk ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-3518-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.