Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Der Stier von Scapa Flow – zweiter Band der Trilogie liefert historisches Material von Bord eines U-Boots

"Der Stier von Scapa Flow" von Wolfgang Meyer

Wolfgang Meyer entführt uns in seinem zweiten Band "Der Stier von Scapa Flow" erneut in eine faszinierende Welt der U-Boote während des 2. Weltkrieges.

Wolfgang Meyer gewährt in den drei Bänden seiner Dokumentation Einblick in den kurzen Lebensweg seines Patenonkels Willy Meyer, U-Boot-Obersteuermann. Der vorliegende zweite Band der Trilogie über Willy Meyer, "Der Stier von Scapa Flow", beschreibt den Eintritt des jungen Bootsmaaten in die Elitetruppe der Reichsmarine, die neue U-Bootwaffe und die "glückliche Zeit", die Zeit der Jäger.

Im zweiten Band seiner Trilogie über die Welt der U-Boote im 2. Weltkrieg beschreibt Wolfgang Meyer die Feindfahrten auf der U 47. U-47 unter Kapitänleutnant Günther Prien ist das wohl am besten dokumentierte U-Boot des II. Weltkrieges. Leser entführt das spannungsreiche Buch auf die mutige Fahrt des Unterseebootes in den "angeblich sicheren" Marinehafen von Scapa Flow und blickt zurück auf die Versenkung des britischen Schlachtschiffes HMS "ROYAL OAK" und die Rückkehr nach Deutschland. Wie in den anderen Bänden bietet Meyers Dokumentation viele bislang unveröffentlichte private Fotos aus dem Archiv des Autors.

"Der Stier von Scapa Flow" von Wolfgang Meyer ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-5201-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.