Aktuelle Pressemitteilungen

Marketing/Werbung

Herzensbruder - Das vergessene Kind

Cover-Herzensbruder

Ein Dorf, abseits der modernen Hauptstadt Kameruns. Ein Leid, welches die Menschen dort nicht zum ersten Mal erfahren. Der Schrecken des Organhandels verfolgt die Bevölkerung.

"Herzensbruder - das vergessene Kind , Schuld und Vergeltung: Antwort aus dem Jenseits" handelt vom Rechtsanwalt Johnny Walker, der sich in Darmstadt ein angenehmes Leben aufgebaut hat. Als seine Frau fremdgeht und ihn die Schatten seiner Vergangenheit wieder einholen, greift er auf einen Therapeuten zurück. Johnny erzählt Doktor Camara von dem Geheimnis, welches ihn leiden lässt, seit die Probleme wieder überhand gewannen. Die Stimme in seinem Kopf, eine kindliche Stimme, die ihm in einer fremden Sprache zuruft und ihn permanent plagt. Die vereinzelten französischen Phrasen, die er entschlüsseln kann, fordern seinen Tod.
Mithilfe des Therapeuten gelingt es Johnny, der Sache auf den Grund zu gehen und gemeinsam erfahren sie, dass es sich wahrscheinlich um das Kind handelt, von dem Johnny in seiner Kindheit im Rahmen einer Herztransplantation das Herz transplantiert bekommen hat.

Nach weiteren Annährungen mit der Stimme in seinem Kopf beschließt Johnny, seiner Vergangenheit auf den Grund zu gehen. Er sucht den Arzt auf, der ihm das Herz transplantierte und erfährt so, dass es sich tatsächlich um ein illegales Organ handelt, welches nicht das erste ist, das auf brutale Weise aus Afrika hertransportiert wurde. Nach dieser Erkenntnis macht sich Johnny also auf, nach Kamerun, und findet das Dorf, in dem Ella, das Kind, gewohnt hatte.
Nach dieser Reise plagt ihn die Stimme nun nicht mehr, doch Johnny kommt seinem anfänglichen Wunsch trotzdem nach und schließt sich seinem Vater und Großvater an, indem er Selbstmord begeht. Er sieht seine Erfahrungen als einen Generations-Fluch, den er nur durch die zusätzliche Tötung seiner beiden Kinder brechen kann.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.