Aktuelle Pressemitteilungen

tredition GmbH

Kultur/Kunst

wundersamkeit - eine philosophische Betrachtung

"wundersamkeit" von

Willi Stannartz beschäftigt sich in "wundersamkeit" mit der Möglichkeit, das Bewusstsein des Wunders der Existenz zu erwecken.

Die menschliche Existenz kann als ein Wunder angesehen werden. Immerhin gibt es im Weltall Millionen von Planeten und viele davon haben lebensfreundliche Atmosphären. Doch aus irgendeinem Grund hat sich die Menschheit, wie wir sie kennen, auf dem Planeten Erde entwickelt. Der Autor Willi Stannartz drückt in dem Werk "wundersamkeit" seine Gedanken über das Wunder der Existenz aus und versucht, den unterschiedlichen Mysterien des menschlichen Bewusstseins auf den Grund zu gehen. "wundersamkeit" stellt Themen wie Lebendigkeit, Prioritäten, Frieden und Patriotismus in den Mittelpunkt.

Der Band "wundersamkeit" von Willi Stannartz richtet sich vor allem an Liebhaber von experimenteller und philosophischer Lyrik, welche die grauen Zellen anregt und nachdenklich stimmt. Der Autor betrachtet auf poetische Weise Nachhaltigkeit, Verhältnismäßigkeit, Verhältnismäßigkeit, aber auch schlicht und einfach das Dasein. Leser, die selbst zum Philosophieren über die Wundersamkeit der Existenz neigen, werden viele Inspirationen finden und eine Seite nach der anderen "verschlingen".

"wundersamkeit" von Willi Stannartz ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-4607-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.