Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Suwałki Gap - Krimi mit überraschenden Wendungen

"Suwałki Gap" von René Antoine Fayette

Mehrere Wahnsinnige kommen in René Antoine Fayettes "Suwałki Gap" gleichzeitig zum Zuge.

Eine Zielfahnderin des Bundeskriminalamtes aus Wiesbaden recherchiert in München einen Mord an einem Polizisten, der vor fünf Jahren bei einer Verkehrskontrolle erschossen wurde. An diesem Fall hatten sich bereits die Zielfahnder des Bayerischen Landeskriminalamtes zwei Jahre lang vergeblich die Zähne ausgebissen. Akribisch und verbissen nimmt sich Elena diesem Fall an. Seit fünf Jahren ist die Zielperson, die den Polizisten erschossen hat, auf der Flucht und spurlos verschwunden. Durch ihre Beharrlichkeit und Intuition nähert sich Elena mehr und mehr dem geheimen Aufenthaltsort der Zielperson an und verursacht dabei ahnungslos eine Katastrophe, die beinahe einen Dritten Weltkrieg auslöst ...

Plötzlich sind Grenzverletzungen möglich, die vorher undenkbar gewesen wären. Es sind Grenzverletzungen des Verstandes und Überschreitungen der Norm. Hier im Roman geschieht auch nur eine von vielen Quadrilliarden Möglichkeiten, die passieren könnte, wenn an verschiedenen Stellen gleichzeitig mehrere Wahnsinnige zum Zuge kämen. Mittels Zufall, Chaos und Dreistigkeit in der Handlung stolpert wir mit den Protagonisten durch eine Welt, die mehr und mehr aus den Fugen gerät.

"Suwałki Gap" von René Antoine Fayette ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-4977-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.