Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Theater Expedition-Metropolis (ExMe) präsentiert eine Wiederaufnahme der Theaterproduktion

ExMe

„Zwischenstation - eine von vielen“
die im Rahmen des Intern. Community Theater Festivals in Bristol im März 2012 erfolgreich präsentiert wurde.


Menschen brechen in Ungewissheit auf und machen sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause. Die Gründe dafür sind vielfältig und werden nicht selten auf den Begriff ‚Migration’ reduziert. Die dahinterliegenden persönlichen Geschichten hingegen bleiben im Verborgenen. Das Projekt gibt Raum, davon zu erzählen.
„ZWISCHENSTATION“ erzählt die Geschichte des jungen Sayed Zahra, der 1973 beschließt, aus Ägypten nach Europa aufzubrechen. Seit 37 Jahren lebt er jetzt in Berlin und fragt sich, ob er jemals angekommen ist.
Seine Geschichte steht für die ‚Geschichte von vielen’ und gibt Anlass zu Fragen über Zugehörigkeit, Heimat und Bleiberecht.
In der Aufführung wird mit szenischen, musikalischen und filmischen Collagen ein gemeinsamer Zwischenraum geschaffen, in dem Lebensspuren und Erfahrungen von Wanderung lebendig gehalten und mit anderen geteilt werden können. Es arbeiten Künstler von ExMe mit Akteuren aus der Kreuzberger Nachbarschaft zusammen.
Sie erzählen auf unterschiedliche Weise von persönlichen Abschieden und Verlusten, von Sehnsüchten und Ankünften, von vorübergehenden Gemeinschaften. Sie erzählen davon, wie sie persönliche und äußere Grenzen überwinden oder an ihnen scheitern, wie sie Stigmas unterlaufen oder in ihnen verfangen sind.
Die Produktion „ZWISCHENSTATION“ ist Teil des europäischen Projekts COAST (Community-Oriented-Art-for-Social-Transformation), das vier Community- Theater Organisationen miteinander in Kooperation brachte: Acta, Bristol, England / Wijkteater, Rotterdam, Holland / Teatr Grodzki, Bielsko-Biala, Polen / Expedition Metropolis, Berlin, Deutschland.
Für zwei Jahre arbeiten diese lokal ausgerichteten Theaterinitiativen zusammen, um miteinander konkrete Erfahrungen und Methoden des Community Theaters auszutauschen und die Potentiale einer künstlerischen Praxis in sozialen Feldern zu erkunden.
Realisiert mit Mitteln aus Culture Programme EU und Aktionsraum plus.
Aufführungen: Fr., 29.06., und Sa., 30.06, jeweils 20 Uhr
Eintritt: 7 Euro (ermäßigt 4 Euro)
Anmeldung empfehlenswert wegen begrenzter Platzzahl info(at)expedition-metropolis.de
Tel.: 030 479 8 0 152
Theater Expedition Metropolis
DESI (Alte Desinfectionsanstalt)
Ohlauer Straße 41
10999 Berlin-Kreuzberg
www.expedition-metropolis.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.