Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Mit Lyrik Alltagsthemen aufarbeiten

Jürgen Heider hat sich der Lyrik verschrieben. Seine Gedichte sind inzwischen in vier Büchern erschienen.

Jürgen Heider aus Freiburg veröffentlicht seinen 4. Gedichtband

Lyrik ist nicht jedermanns Sache. Doch wen einmal die Leidenschaft gepackt hat, seine Gedanken und Gefühle auf diese Weise auszudrücken, den lässt die Lyrik nicht mehr los. Einem, dem es so ergangen ist, ist Jürgen Heider aus Freiburg. Er veröffentlicht mit "Der Ruf nach Freiheit" seinen inzwischen 4. Lyrikband, doch ein fünfter ist bereits in Planung.

Heider wurde 1989 in Karaganda (Kasachstan) geboren. Heute lebt er mit seiner Familie in Freiburg. Seit seiner Geburt hat er eine Körperbehinderung. Deshalb besuchte er von 1997 bis Sommer 2009 die Esther-Weber-Schule für körperbehinderte Schüler in Emmendingen-Wasser. Vom Sommer 2007 bis Sommer 2009 absolvierte er das zweijährige Berufsvorbereitungsjahr. In diesen zwei Jahren konnte er viele praktische Erfahrungen für seine berufliche Zukunft sammeln und hat je ein Praktikum bei der "Badischen Zeitung" in Emmendingen und der "Zypresse" Freiburg gemacht. Das Schreiben hat ihn also schon immer fasziniert. Mit 14 schrieb er sein erstes Gedicht, seine ersten Veröffentlichungen erfolgten in Anthologieprojekten verschiedener Verlage, bevor er 2018 sein erstes eigenes Buch "Worte zum Abschied" auf den Markt brachte. Im selben Jahr folgte der Gedichtband "Zeitlos" und zwei Jahre später der Band "Weihnachtsträume".

Immer wieder geht es in Heiders Gedichten um ganz alltägliche Situationen. In seinem neuesten Buch ist der Titel bereits Programm. "Der Ruf nach Freiheit" thematisiert die Einschränkungen und den - notwendigen - Verlust der persönlichen Freiheit in der Coronakrise. Was bleibt, ist die Sehnsucht nach dem, was einmal war … und was man manchmal erst heute zu schätzen weiß.
Privat nahm Jürgen Heider an einer Arbeitserprobung im Integrationszentrum für Cerebralparese in München mit dem Schwerpunkt einer kaufmännischen Ausbildung teil. Nach einem Praktikum beim Behindertenreferat im Erzbischöflichen Seelsorgeamt arbeitet er heute bei den Caritaswerkstätten Freiburg für Menschen mit einer Behinderung. Seit 2011 engagiere es sich im integrativen Theaterprojekt "Die Schattenspringer". In diesem Rahmen hat er die integrative Schauspielweiterbildung beim Arbeitskreis an der Christuskirche in Freiburg absolviert.

Jürgen Heider
Der Ruf nach Freiheit
ISBN: 978-3-96074-413-9

Über den gut sortierten Buchhandel, Amazon und den Verlag sind all seine Bücher erhältlich - auch als E-Books.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.