Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Neues Album „soulchillin“

Svenja Schmidt Neues Album „soulchillin“

Svenja Schmidt: Eine Stimme, wie ein Orchester

Neues Album "soulchillin"

Svenja Schmidt: Eine Stimme, wie ein Orchester

Adéle, Alicia Keys, David Guetta, Michael Jackson oder Bruno Mars. Svenja Schmidt hat sich für ihr neues Album "soulchillin" bei den ganz Großen der Musikszene bedient.
Herausgekommen ist weit mehr als eine Sammlung von Cover-Versionen. Das
Stimmwunder mit dem unverkennbar rauchigen Timbre hat die weltbekannten Songs mit einem ganz eigenen Feeling bereichert. Kein Wunder, Svenja hat die Liebe zur Musik schon mit der Muttermilch aufgenommen. Der Vater feierte Erfolge als Rhythm & Blues-Sänger und Gitarrist, die Mutter als Pianistin. Schon als Kind lernte Svenja, die Musik als Mittel der Kommunikation zu nutzen.

Ihre charismatische Präsenz auf der Bühne erarbeitete sie sich bei zahllosen Live-Auftritten. Seit 12 Jahren als Profimusikerin.
Der maßgeblich von funky Grooves bestimmte Sound hat Svenja Schmidt über deutsche Clubs und Konzerthallen hinaus bekannt gemacht. Längst ist sie auch auf internationalen
Bühnen zu Hause. Tourneen führten sie mit ihrer 2006 gegründeten Band SMITH nach Russland, Tschechien, Lettland, Litauen, Ungarn, Österreich und in die Schweiz.

Einem Millionenpublikum wurde sie durch Auftritte in der SAT1 Chartshow und im ZDF Fernsehgarten bekannt. Besonders stolz ist Svenja auf den Sieg bei einem westfälischen Radiocontest Anfang 2012 mit ihrer Ballade "Gonna find my way". Gemeinsam mit den Bielefelder Philharmonikern konnte die Vollblutmusikerin den Titel beim "Classic meets Pop"-Event vor 5.000 begeisterten Zuschauern präsentieren.

Ein Erfolg, den sich Svenja auch für "soulchillin" erhofft. Die 12 Titel entstanden in den Fürther Wavehousestudios mit Top-Musikern, u.a. mit bekannten Musikern wie Thilo Wolf, Beatrice Kahl und Matthias Meusel (u.a. Drummer von Roger Cicero). "Ich habe mir einfach 12 mehr oder weniger aktuelle Titel aus dem Pop/Soul & R´nB rausgepickt, sie re-lounged, wie man so schön sagt, und wir haben dann völlig neue "chillige" Versionen kreiert, wie man sie so von diesen Songs nicht unbedingt kennt", erinnert sich die Musikerin an die Entstehungsgeschichte. Der Einsatz und die bedachte Auswahl der Musiker haben sich gelohnt. Die ersten akustischen Eindrücke lassen nur ein Prädikat zu:
Absolut hörenswert.

Mehr Infos zum Album und zu Svenja Schmidt gibt es unter

www.swanmusic.de
www.facebook.com/swanmusic

 

Album Musik Musiker Pop Songs

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.