Aktuelle Pressemitteilungen

IT/Software/Web 2.0

it-sa, Halle 12, Stand 205: Norman-Produkte mit technischen Verbesserungen und neuen Funktionen

Norman Data Defense Systems GmbH

Business-Suite mit neuer Datenbank | Malware-Analyse-Plattform mit optimierter APT-Erkennung | E-Mail-Schutz und Webfilter als Security-Dienst

Düsseldorf – Norman Data Defense Systems stellt auf der IT-Sicherheitsmesse it-sa in Nürnberg vom 16. bis 18. Oktober 2012 neue Versionen seiner Lösungen für den Malware-Schutz vor. Die Business-Suite Norman Endpoint Protection (NPRO) kommt in der Version 9.1 mit einer Datenbank in neuer Technik für höchstmögliche Stabilität und Performance. Zusätzlich schützt ein neuer URL-Blocker die Anwender zuverlässig vor Webseiten mit Malware. Weiterhin zeigt Norman die Version 3 von Norman Malware Analyzer G2. Die Möglichkeit, den Inline-Scanner Norman Network Protection an die Plattform für automatisierte Malware-Analyse anzubinden, verbessert die Erkennbarkeit von zielgerichteten Attacken und APTs (Advanced Persistent Threats). Der cloud-basierte Security-Dienst Norman Online Protection ist im Lauf des Sommers auf den Markt gekommen. Er enthält den Webfilter Norman SecureSurf und den E-Mail-Schutz Norman SecureTide und wird über ausgewählte Norman-Partner angeboten. Der Endanwender-Schutz Norman Security Suite bringt in der Version 10 eine vollständig neu konzipierte Benutzeroberfläche mit einem innovativen, sehr einfachen Bedienkonzept.

Das zweiteilige Business-Paket Norman Endpoint Protection (NPRO) besteht aus einem Client-Modul und der zentraler Administrations- und Konfigurationskomponente Norman Endpoint Manager. NPRO unterstützt mehrstufige Architekturen und erlaubt es, Sicherheitsrichtlinien zentral für mehrere Standorte festzulegen und zu verwalten. Die wichtigste Neuerung der Version 9.1 betrifft die Datenbank. Mit ihrer vollständig neu konzipierten Technik verbessert sie die Stabilität und die Performance der Lösung erheblich. Weiterhin wurde ein neuer URL-Blocker eingebaut und die Benutzeroberfläche vereinfacht.

Norman Malware Analyzer G2
Norman Malware Analyzer G2 (MAG2) unterstützt Unternehmen vollständig automatisiert bei der Erkennung, Analyse und Bewertung von Malware. Die neue Version verringert den Vorbereitungsaufwand, wenn unternehmensspezifische Software bzw. Rechner-Konfigurationen auf Exploits getestet werden sollen. Die Anwender können die unterschiedlichen Versionen in der virtuellen Komponente von MAG2 wiederverwendbar als Profile anlegen und damit zeitgleich arbeiten. Außerdem besteht die Möglichkeit, den Inline-Scanner Norman Network Protection (NNP) mit MAG2 zu koppeln. Alle ausführbaren Dateien und PDFs, die NNP am Netzwerk-Perimeter passieren und dort nicht erkannt werden, werden automatisch an die Plattform weitergegeben und dort analysiert. Damit verbessert Norman die Erkennung von zielgerichteten Attacken und APTs (Advanced Persistent Threats), die von herkömmlichen signaturbasierten Verfahren allein nicht erfasst werden.

Norman Online Protection
In Normans neuem Security-Dienst leitet der E-Mail-Schutz SecureTide den ein- und ausgehenden E-Mail-Verkehr vor dem Zugang zum Unternehmensnetz an den SecureTide-Server um, der bis zu 99 Prozent aller unerwünschten E-Mails eliminiert. Die Nutzer können die Anhänge ein- und ausgehender E-Mails auf Schlüsselbegriffe, Dateiformate oder Größe filtern und ggf. blockieren lassen. Der Dienst unterstützt alle einschlägigen E-Mail- und Kollaborationsplattformen und eignet sich für Unternehmen jeder Größe. Der Webfilter SecureSurf vergleicht alle aufgerufenen Webadressen verzögerungsfrei mit einem fortlaufend aktualisierten Verzeichnis von Webseiten, die mit Malware und unerwünschtem Content in Erscheinung getreten sind, und blockiert ggf. den Zugang. Darüber hinaus können auf Gruppen- oder Nutzer-Level Regeln für den Zugang zu Webseiten eingerichtet werden.

 

Anwendungen Business Mail Malware Network Nutzer Plattform Security Version Webseiten

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.