Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Falsch! Fitness lässt Reiterhosen bei Frauen nicht verschwinden

Weder Sportexzesse noch Abmagerungskuren, sondern nur gezielte Ernährungs-Therapie hilft bei ausgeprägtem Lipödem

Ein Lipödem, das vornehmlich bei Frauen und nur in sehr seltenen Fällen bei Männern auftritt, ist keineswegs mit bloßem Übergewicht zu verwechseln. Die betroffenen Frauen können einen normal geformten Oberkörper haben, ab den Hüften abwärts jedoch sind Po und Beine aufgeschwemmt mit aufgeblasenen Fettzellen. Häufig wird den leidgeprüften Frauen mehr Sport oder in fortgeschrittenem Stadium eine Fettabsaugung empfohlen. Doch neue Erkenntnisse, die auf der Website http://www.lipoedem-ernaehrung.de vorgestellt werden, zeigen, dass eine natürliche antientzündliche Therapie, deren erster Schritt eine Ernährungsumstellung im Rahmen einer Ernährungstherapie ist, zu einer deutlichen Linderung der Erkrankung führen kann.

Da der Körper bei einer überschießenden Reaktion des Immunsystems auf bestimmte Nahrungsmittel mit einem Abwehrverhalten reagiert, kann es sein, dass sich dabei gesunde Zellen krankhaft verändern. Ein Lipödem ist daher nichts anderes als eine Ansammlung krankhaft veränderter Fettzellen. Durch ein Lebensmittel-Immunscreening lässt sich im ersten Schritt das körpereigene Verhalten auf bestimmte Nahrungsmittel testen. Meistens sind es Kuhmilchprodukte, glutenhaltige Nahrungsmittel wie Roggen, Gerste oder Weizen, Hühnerei und Hefe, die für eine solche Reaktion verantwortlich sind. Lässt man die durch einen solchen Test gezeichneten Lebensmittel bei seiner täglichen Ernährung weg bzw. ersetzt sie durch gleichwertige, nimmt der Entzündungspegel der körpereigenen Zellen ab, was zu einer Abnahme des Lipödems führen kann. Näheres zu diesem Thema kann auf der Website http://www.lipoedem-ernaehrung.de erfahren werden. Voraussetzung für diese neue Behandlungsmethode ist natürlich, dass man nicht etwa den Fehler macht, ein Lipödem mit bloßem Übergewicht gleichzusetzen, sondern es als solches zu erkennen.

Mit einem übersichtlichen Informationsteil, einem Einleitungsvideo sowie regelmäßig veranstaltete Webinare zu diesem Thema bietet die Website allen Betroffenen wichtige Informationen. Darüber hinaus können individuelle Fragen gestellt werden, was auch in anonymer Form möglich ist. Weitere Informationen zum Ablauf der Ernährungstherapie oder zu den Kosten werden ebenfalls gegeben. Hierfür ist es lediglich notwendig, sich auf http://www.lipoedem-ernaehrung.de für eines der Webinare einzutragen.