Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Buch Neuerscheinung "Neue Wege aus der Depression"

Neue Wege aus der Depression

Viele Menschen durchleben im Laufe ihres Lebens eine depressive Phase. Es wird geschätzt, dass weltweit ca. 121 Mio. Menschen jährlich davon betroffen sind und mit großer Wahrscheinlichkeit ist

die Dunkelziffer noch viel größer. Die meisten Menschen scheuen den Gang zu einem Therapeuten oder einem professionellen Berater, weil diesem Schritt immer noch das Stigma der Geistesgestörtheit angehaftet wird.
Es ist deshalb so wichtig sagt Christa Graves, Psychologische Beraterin, Menschen dort zu informieren, wo sie heutzutage nach Hilfe suchen, nämlich im Web oder in Büchern. Ihr bahnbrechendes Buch "Neue Wege aus der Depression" beruht auf neueste Erkenntnisse der energetischen Psychologie und zeigt in einfachen Schritten wie man sich selbst aus einer depressiven Phase wieder herausholen kann.
In verständlichen Worten wird die Methode erklärt, aber darüber hinaus gibt es viele Beispiel-Übungen, die man sofort zur Selbsthilfe anwenden kann, ohne die Methode erst zu erlernen. Das hat zum Vorteil, dass durch die Anwendung man nicht nur die Methode erlernt, sondern auch gleichzeitig in den Genuss ihrer Kraft kommt.
EFT – Technik des emotionalen Friedens ist eine neue Variante der energetischen Psychologie, die sich besonders für Selbstanwender eignet. Ähnlich wie bei der Wirkungsweise der Akupunktur, wo man über bestimmte Akupunkturpunkte den Energiefluss wieder stimuliert, benutzt man bei EFT keine Nadeln, sondern vielmehr ein sanftes Klopfen. Durch einfaches Klopfen bestimmter Schlüsselakupunkturpunkte, bei gleichzeitiger Wiederholung bestimmter Affirmationen und der Kraft der Gedanken, werden mögliche Blockaden aufgelöst und nach wiederholter Anwendung setzt sich der Anwender nach und nach frei.
Das Buch ist sowohl als eBook als auch in Paperback in jedem guten Buchgeschäft zu €9,99 bzw. €16,95 erhältlich. Verlag Books on Demand, ISBN 978-3-8482-1303-0, Paperback, 136 Seiten.
Kostenlose Exemplare für die Presse können über http://www.bod.de bezogen werden.