Aktuelle Pressemitteilungen

Forschung/Wissenschaft

Corona und die Biologisierung der Gesellschaft

Herr Dr. Peter Quick, Geschäftsführer der Promega GmbH

Dr. Peter Quick, Geschäftsführer des Life Science Research Unternehmens Promega GmbH, über das Jahr 2020 und die Chancen der Biologisierung für die Gesellschaft

Walldorf, Deutschland (10.12.2020) Zum Abschluss dieses ereignisreichen Jahres 2020 erklärt Dr. Peter Quick, wie er die Innovationskraft und Relevanz von Promega und des Life Science Research Marktes in Zukunft einschätzt.

Die Promega GmbH leistet, zusammen mit anderen Unternehmen des Life Science Research (LSR) Marktes, einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen das SARS-CoV-2 Virus, durch die Bereitstellung von Reagenzien und Geräten. Unternehmen die LSR-Produkte liefern, fertigen alle Komponenten die in der Biotechnologie, Pharmazie und Labordiagnostik benötigt werden. Viele dieser Firmen haben eines gemeinsam - die Innovationskraft. Eine größere Anzahl der Unternehmen ist systemrelevant. Das LSR-Marktwachstum in Deutschland liegt insgesamt in diesem Jahr bis zu Quartal drei immerhin bei ca. 14%.

"Katalysiert durch COVID-19, ergibt sich jetzt die große Chance zu einer tiefgreifend lebendigen Biologisierung unserer Gesellschaft und Wirtschaft und in Richtung Wissen, Verhalten, Handeln, Gesundheit und Nachhaltigkeit", erklärt Dr. Quick das LSR-Marktpotenzial. Er sagt weiter: "Das kann die Antwort werden auf die Einsicht von Albert Wenger"- laut Quick einer der erfolgreichsten Risiko-Investoren der Welt. "Wenger sagt: Wir produzieren Informationen ohne Ende, aber unsere Knappheit liegt im Wissen. Die tiefere Erkenntnis über uns selbst, über wissenschaftliche Themen oder über die Welt, das ist die wahre Knappheit. Um diese Knappheit zu lindern können wir unseren Teil leisten, aber auch alle unsere Wettbewerber."

"Zu dieser Biologisierung wird auch Promega beitragen. Dieses Jahr hat uns jedoch deutlicher als je zuvor gezeigt, dass man nicht auf alles vorbereitet sein kann. Deshalb müssen wir täglich intelligente, vorausschauende Entscheidungen treffen, sehr beweglich sein und sowohl langfristig auf die nächsten 3-5 Jahre schauen als auch quartalsorientiert planen", so Quick.

Das Jahr 2020 war für die Promega GmbH ein besonderes Jahr, da es zusätzlich das erste Jahr des Unternehmens in dem neuen Gebäude in Walldorf darstellt. "Auch wenn Kundenbesuche und die geplante Einweihungsfeier nicht in dem Rahmen stattfinden konnten, wie geplant, stellt das Gebäude in Walldorf ein Stück Zukunft für das Unternehmen dar. Der Komplex verkörpert nicht nur Zukunft, sondern auch die Firmenphilosophie: organische Natürlichkeit, Großräumigkeit, Licht, Wärme, Transparenz, Kommunikation - Farben, Formen und Materialien, unterstützen die menschlichen Begegnungen - auch wenn diese aktuell nur eingeschränkt möglich sind", erläutert Quick.

"Die Promega GmbH ist heute, auch mit allen neuen Mitarbeiter:innen, sehr gut aufgestellt, um unsere Kunden immer besser zu unterstützen und neue Partner zu gewinnen. Wir werden auch weiterhin mit frischer Energie und Zuversicht in die Zukunft gehen! Und die Einweihungsfeier holen wir im Sommer 2021 nach", freut sich Peter Quick.

Das Interview führte Clara Scheuring, Pressereferentin Promega GmbH.
Besteht Interesse an einem Interview, melden Sie sich gerne bei presse@promega.com.

Über Promega
Promega ist ein führendes Unternehmen, das innovative Lösungen und technische Unterstützung für die Life Science Research Industrie zur Verfügung stellt. Seine über 4.000 Produkte ermöglichen Wissenschaftlern weltweit ihr Wissen in den Bereichen Gen-, Protein- und Zellanalyse, sowie Wirkstoffentdeckung und Humaner Identifikation auszubauen. Gegründet 1978 und mit dem Hauptsitz des Unternehmens in Madison, Wisconsin, USA, ist Promega mit 16 Niederlassungen und über 50 Kooperationen mit Distributoren global präsent. Seit 1997 ist die Promega GmbH als Tochtergesellschaft der Promega Corp. in Deutschland präsent und ist mit mehr als 100 Mitarbeitern für den Vertrieb der Produkte des Promega-Konzerns in Deutschland, Österreich und Osteuropa zuständig. Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.