Aktuelle Pressemitteilungen

InfoService RN GmbH

Wirtschaft/Finanzen

Immer mehr deutsche rechnen mit Inflation - Ronny Neubauer rechnet ab

Wer Gegenmaßnahmen einleitet muss sich um die Inflation nicht sorgen

Trotz Frühjahrsaufschwung bleiben die Deutschen vorerst skeptisch – vor allem, wenn es um ihre ganz eigene wirtschaftliche Situation geht. Wie die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) jüngst ermittelte, sorgen sich rund zwei Drittel des Bundesbürger um die Entwicklungen am Arbeitsmarkt und um die Konsequenzen eines möglichen Jobverlusts. Um die Erwartungen an die künftige Versorgung im Gesundheitssystem ist es kaum besser bestellt: 21 Prozent sind besorgt, durch Erkrankungen oder Unfälle in wirtschaftliche Schieflage zu geraten oder sich notwendige Behandlungen nicht leisten zu können.

Ein sprunghafter Anstieg lässt sich der GfK zufolge vor allem auch bei der Inflationsfurcht konstatieren. Mittlerweile machen sich rund 25 Prozent der Bundesbürger Sorgen um steigende Preise. Besonders belastet von dieser Angst sind zurzeit die Ostdeutschen, wie die Forscher der GfK ermittelten.

Nach Meinung von Ronny Neubauer aus Berlin gibt es noch ein weiteres klares Indiz dafür, dass die Deutschen das Thema Inflation endlich ernster nehmen als zuvor: die steigende Nachfrage nach Anlageprodukten, die das eigene Vermögen effektiv gegen eine wachsende Teuerungsrate absichern können. Sachwerte sind heute gefragter denn je: Direktinvestments in Gold und andere Edelmetalle erleben einen Boom; auch Industrierohstoffe und Immobilien sind bei Privatanlegern populär wie nie.

Für Haushalte, die inflationsgeschützte Vermögensstrategien für sich nutzen wollen, bietet Ronny Neubauer in Berlin und Köln jederzeit persönliche Beratungstermine an.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.