Aktuelle Pressemitteilungen

Veranstaltungen

Firmenevents 2017, die Maßstäbe setzen: Neuvorstellung "Das Mordsdinner"

full service firmenevent ideen von b-ceed: europaweit zum fixen Preis

Das erste 3D Rollenspiel für Firmen, bei dem die Kommunikation nachhaltig gefördert wird.

Deutschland bzw. Europa sind um ein interessantes Firmenevent reicher. Die Eventschmiede b-ceed: starke Ideen! steht für innovative Ideen für Firmenevents und hat mit dem "Mordsdinner" bereits in 2016 ein neues und nachhaltiges Erlebnis geschaffen, bei dem die Teilnehmer nicht nur per Kurzzeit-Effekt motiviert werden. Vielmehr geht es bei diesem Firmenevent um zukunftsorientierten Zusammenhalt von Abteilungen oder gar ganzen Firmen.

Gleich mehrfach wurde das Firmenevent Mordsdinner für verschiedene Veranstaltungen und Weihnachtsfeiern in ganz Deutschland gebucht und von den Kunden begeistert angenommen. "Was als lustige Idee entstanden ist, wurde nach etwa drei Monaten Planungs- und Detailphase zu einem ausgewachsenen Firmenevent, bei dem Zusammenhalt und Motivation bei den Teilnehmern gleichermaßen gefördert werden und der Spaß nicht auf der Strecke bleibt." - so Philipp Marvin Müller, geschäftsführender Gesellschafter bei b-ceed: starke Ideen!"

Aktives 3D Rollenspiel und kein Schauspiel

Das "Mordsdinner" präsentiert sich in seiner Struktur und in seinen Abläufen als aktives Firmenevent, bei dem die Gäste selbst die Hauptrollen spielen. Es ist kein Schauspiel, wie man es von vielen krimireichen Abendprogrammen kennt, sondern ein aktives Teamevent als ideale Begleitung eines Abendessens. So gibt es Rollen wie die des "Lord Rutherford", dessen Frau auf tragische Weise um's Leben gekommen ist und er alles daran setzt, den Mörder zu finden. Oder "Sir Scott", der in letzter Zeit ziemlich nachdenklich wirkt - macht er sich etwa so verdächtig?

Die Geschichte spielt im England des 19. Jahrhunderts

Der Hintergrund ist denkbar traurig, jedoch wird dieser nur kurz angerissen, denn es gilt vor allem, dass der Mord an Lady Rutherford, der Frau von Lord Rutherford aufgeklärt wird. Alle Gäste wachsen in kürzester Zeit in ihre Rollen hinein und saugen die Infos nur so auf. "Wir haben bei allen bisher durchgeführten Events die Erfahrung gemacht, dass sowohl kreative als auch rational-sachliche Menschen gleichermaßen in ihre Rollen hineingefunden haben. Das Spiel motiviert so dermaßen, dass schon in der ersten Runde eine wachsende Eigendynamik entsteht" - so Anne Naumann, Projektleiterin bei b-ceed: starke Ideen.

Dynamische Story, leichtes Handling - perfektes Firmenevent und Rahmenprogramm in Einem

Das "Mordsdinner" wirkt von Anfang an rund, stimmig und steckt voller Wendungen, Verwirrungen und lustige Momente. Die Teilnehmer werden vorab umfassend gebrieft und auf das Event eingestimmt. Die Moderation des Ganzen läuft in Form des "Butlers" und des "Hausmädchens" der Rutherfords ab. So entsteht unter den Teilnehmern zu keinem Zeitpunkt das Gefühl der Orientierungslosigkeit, denn die Crew von b-ceed ist von Anfang bis Ende da - schließlich muss jemand auch im Falle der totalen Ahnungslosigkeit dafür sorgen, dass die Gäste auf den richtigen Weg in Richtung Lösung geschickt werden.

Fazit:

Ohne viel mehr zu verraten soll hier festgehalten werden, dass das Mordsdinner ein sehr innovatives und richtungsweisendes Firmenevent für kleine Gruppen (ab 10 Teilnehmer) und große Teams (bis 100 Personen) geeignet ist. Es steckt eine Menge Arbeit, Planung und Logistik dahinter und das zeichnet b-ceed: starke Ideen! absolut aus. Der Claim: "Probleme lösen. Menschen motivieren. Erlebnisse schaffen.", welcher das Unternehmen b-ceed täglich begleitet, trifft auch hier wieder voll uns ganz zu.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.