Aktuelle Pressemitteilungen

Veranstaltungen

Co-Creation Online-Contest: JOINT GENERATIONS veröffentlicht eigene App zum Digitaltag 2022

JOINT GENERATIONS feiert den Digitaltag 2022 mit einem Co-Creation Contest

JOINT GENERATIONS feiert den Digitaltag 2022 mit einem Co-Creation Online-Contest.

München, 19. Mai 2022: Die vergangenen Jahre standen stark im Zeichen der Digitalisierung. Unternehmen mussten sich schnell an die Bedürfnisse der neuen Zusammenarbeit einstellen und gleichzeitig Mitarbeitende jeden Alters onboarden. Online-Meetings, digitale Kaffeepausen, Workation-Programme - die Entscheider*innen in den Organisationen passten sich oft an, um analoge und digitale Brücken zu überwinden. Das Non-Profit-Unternehmen JOINT GENERATIONS setzt hier beim Thema Age Diversity an und startet anlässlich des Digitaltags 2022, am 24.6.2022, nicht nur den Co-Creation Online-Contest, sondern veröffentlicht nun auch eine eigene App. Das Ziel: die digitale Zusammenarbeit spielerisch sowie agil optimieren und Generationen noch besser verbinden, um Innovationen zu fördern.

HAYS, Zeppelin und Boehringer Ingelheim sind dabei: Namhafte Organisationen sagen Teilnahme zu.

Anlässlich des Digitaltags veranstaltet JOINT GENERATIONS den Co-Creation Contest: In altersgemischten Teams treten die Teilnehmenden im Wettbewerb unter dem Thema "Generationsübergreifende KOLLABORATION & INNOVATION" an. Mit dem Startschuss in Form eines Kick-Off wird das Projektergebnis innerhalb weniger Stunden erarbeitet. Unterstützt wird die Zusammenarbeit durch die neue Co-Creation App, die zu diesem Anlass Premiere feiert. Sie soll dabei helfen, Mitarbeitende jeder Generation eine digitale Kollaborationskultur zu entwickeln und gemeinsam altersunabhängig  Innovationen zu fördern. Vom Team-Matching, über das Ideenmanagement bis hin zum finalen Arbeitsergebnis: Die App wird den Teilnehmenden viele Hilfestellungen, auch in Form von Leitfragen liefern, um das Projektthema innovativ und gemeinschaftlich zu bearbeiten.

Weitere Unternehmen können auf Anfrage (team@jointgenerations.com) ebenfalls mit eigenen Teams die mobile Anwendung erstmalig ausprobieren.

Gründerin Dr. Irène Kilubi hält fest: "Alle reden von Gender Diversity. Altersdiversität ist jedoch ebenso ein integraler Bestandteil von Diversity. Der demografische Wandel stellt uns jetzt und in Zukunft vor große gesellschaftliche und wirtschaftliche Herausforderungen. Durch die wachsenden Technologieanforderungen werden ältere Generationen oft abgehängt. Digitalisierung sollte die Kommunikation zwischen Generationen vielmehr fördern anstatt sie zu behindern. Entscheidungen über die Zukunft können nur gemeinschaftlich getroffen werden, da jede:r, egal ob jung oder alt, ein bedeutender Teil des  Systems und dieser Zukunft ist. Denn die Zukunft ist Jung und Alt."

Co-Creation Contest zum Digitaltag 2022

Wann: Kick-Off am 22.06.2022 von 18:30 bis 20 Uhr

Termine zum kostenlosen Test der Co-Creation App

23.06.2022 von 18:30 bis 20:30 Uhr

24.06.2022 von 10:00 bis 12:00 Uhr

25.06.2022 von 11:00 bis 13:00 Uhr


Thema: Generationsübergreifende KOLLABORATION & INNOVATION

Teilnahme-Link: https://www.eventbrite.com/e/joint-generations-co-creation-contest-digitaltag-2022-tickets-346322418677

Mehr Informationen: https://digitaltag.eu/aktion/ideen-innovation-challenge-fuer-generationen


Über JOINT GENERATIONS
Die Zukunft ist Jung und Alt: JOINT GENERATIONS ist eine mehrfach ausgezeichnete Münchner Social Impact-Initiative, die die Kommunikation und die Zusammenarbeit zwischen den Generationen nachhaltig verbessern möchte. Ziel ist es, Kräfte aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Medien zu bündeln, um ein altersdiverses Miteinander zu fördern, das Inklusion fördert und unterstützt. JOINT GENERATIONS startete 2021 und will mit eigenen analogen und digitalen Formaten Brücken bauen. Dazu steht im Mittelpunkt, den Dialog anzuregen und durch Wissenstransfer sowie Kollaboration für einen Wandel im generationsübergreifenden Zusammenleben und in der Zusammenarbeit zu sorgen. Initiatorin ist die Wirtschaftsingenieurin und Unternehmerin Dr. Irène Kilubi, die von einem Team aus über 20 Expert*innen aus verschiedenen Themenbereichen unterstützt wird.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.