Aktuelle Pressemitteilungen

Technik/Elektronik

Abfall vermindern, Kosten reduzieren - die Müllpresse bringt's

Müllpressen von Austropressen -Ihr Experte in Sachen Abfallwirtschaft

Müll erzeugt Kosten, und das von der ersten Minute an. Von der Verpackung bis hin zur Entsorgung derselben - diese Kosten bleiben oftmals bei kleinen Unternehmen hängen. Die Lösung: Müllpressen.

Betriebe wie Gaststätten, Hotels, Spitäler, und Großküchen sind hinter den Kulissen mit Problemen konfrontiert, die der Kunde nicht sehen kann. Vor allem an Standorten abseits der großstädtischen Infrastruktur stellt Müll einen enormen Kostenfaktor dar - von der Mülltrennung bis zur Entsorgung des Restmülls.

Wer liebt es nicht, auf einer Almhütte oder im Restaurant im Lieblings-Skigebiet mit allem versorgt zu sein, was das Herz begehrt. Es darf nicht fehlen an den Hygieneartikeln, die man kennt, an allen Speisen, die man sich wünscht, an abgefülltem Mineralwasser, Saunazubehör oder Waren, die man für die Trendsportart benötigt. Dass all diese Dinge verpackt angeliefert werden und die Verpackung dann oftmals im Laden zurückbleibt, ist selbstverständlich für den Kunden, kann aber für den Unternehmer zum Problem werden. Denn Müll benötigt nicht nur Platz, sondern verursacht auch Kosten.

Müllkosten werden nach Kubikmetern berechnet und können somit durch die Verdichtung des Mülls erheblich gesenkt. Eine professionelle Müllpresse kann das Abfallvolumen um bis zu 4/5 reduzieren und somit die Logistik- und Entsorgungskosten senken. Durch ein spezielles Presssystem wird der Restmüll in einem Stahlzylinder verdichtet und anschließend in einen Müllsack geschoben. Durch dieses System wird eine Beschädigung des Müllsacks vermieden.

Interessierte können auf der Website des österreichischen Unternehmens Roither Maschinenbau GesmbH unter www.austropressen.com mehr zum Thema erfahren.

 

Abfall Müll

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.