Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Beileidsfiebel – neues Buch hilft aus Sprachlosigkeit im Trauerfall heraus

"Beileidsfibel" von Gabriele Jöhren

Gabriele Jöhren zeigt in ihrem Ratgeber "Beileidsfibel" den richtigen Weg zur Beileidskarte und Trauerhilfe.

Wenn ein geliebter Mensch stirbt, erleben Angehörige nicht nur Gefühle der Trauer, Wut, Einsamkeit. Auch die Sprachlosigkeit im Trauerfall ist oft sehr groß, nicht nur bei Trauerfällen in der unmittelbaren Umgebung, sondern auch bei der Kommunikation darüber. Viele Menschen wissen nicht mehr, wie man eine Beileidskarte formuliert. Gabriele Jöhren stellt in ihrem Ratgeber Musterbriefe für verschiedene Trauersituationen vor. Außerdem zeigt sie in einer Reihe von Beispielen und Sprüchen und Gedichten von bekannten Dichtern und Philosophen, oder von unbekannten Verfassern, Anregungen für die Texte von Trauerkarten.

"Beileidsfibel" von Gabriele Jöhren dient dazu, Menschen, die einen Trauerfall erleben müssen oder jemanden kennen, der einem Trauerfall verarbeiten muss, die Sprachlosigkeit zu nehmen und den Umgang mit der Trauersituation zu erleichtern. Gabriele Jöhren bietet in ihrem Buch hilfreiche Angaben für das Aufsetzen einer Beileidskarte in Musterbriefen, Zitaten und Beispielen. "Beileidsfibel" erleichtert den Umgang mit Tod und Trauer. Das Buch erscheint in der zweiten erweiterten Auflage.

"Beileidsfibel" von Gabriele Jöhren ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-6764-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle Informationen zum Buch finden Sie unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.