Aktuelle Pressemitteilungen

Marketing/Werbung

Eine charmante Botschafterin zum 30-jährigen Jubiläum der Marke Kays

Melanie Murk, eine 25-jährige junge Frau, die in den Bereichen Marketing und Kommunikation tätig ist, ist die neue Miss 2018 des Genfer Online-Shops Kays.

Der 1988 gegründete Kays Fashion-Online-Shop feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Im Jubiläumsjahr kann Kays in den kommenden Monaten auf das Charisma der gewählten Botschafterin Melanie Murk zählen. Die 25-Jährige wurde von der Wettbewerbs-Jury zur «Miss Kays 2018» gewählt. In diesem Fall handelt es sich um eine sehr spezielle Jury, da sie sich ausschliesslich aus Modeinteressierten zusammensetzt, die auf www.kays.ch gevotet haben und mit der Marke vertraut sind.

Mehr als 400 Kandidatinnen!

Die vierte Ausgabe des «Miss Kays»-Wettbewerbs fand im September 2018 statt. Mehr als 400 Kandidatinnen ab 18 Jahren nahmen an dieser Wahl teil, indem sie ihr Porträt mit einer kurzen Präsentation auf der Internetplattform des Shops veröffentlichten. Die Teilnahmekriterien? Sie mussten in der Schweiz oder in Liechtenstein wohnen und natürlich vor allem ein grosser Modefan sein! «Die Masse der Kandidatinnen spielen keine Rolle. Worauf es ankommt ist, dass sie natürlich und modern sind und sich in ihrer Haut wohlfühlen. Mit einem kleinen Hauch von Glamour, der den Unterschied macht.... Mit anderen Worten, sie müssen gut zu unserem Marken-Image passen», sagt Cornelia Kuckelkorn, Marketing-Verantwortliche des Online-Shops Kays.

Die im Graubünden lebende Melanie Murk wird eines der Gesichter der Frühjahr/Sommer-Kollektion 2019 sein. Der erste Preis besteht aus einem professionellen Fotoshooting, kombiniert mit einem Aufenthalt in der charmanten Stadt Genf. Die Fotosession, die am 19. November 2018 im hauseigenen Kays-Studio in Genf stattfand, wurde in Zusammenarbeit mit BaByliss realisiert. Miss Kays erhielt bei dieser Gelegenheit gleich noch ein tolles Geschenk dieser renommierten Beauty-Marke.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.