Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Virtuelle Museumsführung bequem von zu Hause

Foto: Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus, Wien

Online-Sonderschau: "Kino. Theater. Varieté" am Freitag, 20.03.20 von 17:15 bis 17:45 Uhr

Wegen der Corona-Krise ist das Bezirksmuseum bis 05.04.20 geschlossen.
Mithilfe unserer virtuellen Führung erhalten Sie trotzdem einen Einblick über die neue Schau.
Sie brauchen dafür nur einen Computer, Laptop oder ein Handy mit Internetzugang. Der Livestream und die online Führung sind selbstverständlich gratis. Sofa herrichten, Popcorn bereitstellen und los geht`s.

Folgen Sie dem Link:
https://www.facebook.com/museum15
und treten Sie ein. Herzlich willkommen im Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus.

Was gibt es zu sehen?

Plakatausstellung mit folgenden Themen:
• Geschichte des Kinos in Rudolfsheim-Fünfhaus
• Theatergeschichte in Rudolfsheim-Fünfhaus
• Kinopionierin Irma Handl & ihr Kino
• Rudolfsheimer Volkstheater
• Colosseum Schanzstraße
• Arisierungen
• Geschichte des Filmverleihs
• Kleine Bühne Diefenbachgasse
• Rudolfsheimer Volkstheater
• Kino- und Theaterszene aktuell

Vitrinen mit diesen Highlights:
• Kinoerinnerungen
• Lugner-Kino
• AKG (Akustische und Kino-Geräte Gesellschaft m.b.H.)
• Handl-Kino
• Kleine Bühne Diefenbachgasse

Fotoausstellung "Kinos in Rudolfsheim-Fünfhaus - Einst & Jetzt"
von Lisa Handler und Ursula Scholda.

Die Ausstellung gestalteten:
Lisa Handler - Anna Karrer - Kathrin Leutgeb - Anna Martinetz - Stephan Mathes - Eva Müller - Gertraud Müller - Brigitte Neichl - Thomas Reithmayer - Ursula Scholda - Veronika Siegmund - Katharina Erika Trdy Mitarbeit von: Barbara Büchner - Stefanie Gilli - Maurizio Giorgi - Simone Hoppel - Michael Hörtenhuber - Philipp Huber - Selin Altan Huber - Pia Michalko - Clara Plus - Karin Elise Sturm - Simone Ullmann - Waltraud Zuleger. Mit freundlicher Unterstützung des Filmarchiv Austria

 

Bühne Geschichte

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.