Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

NUR Projekt prasentiert Armenian Melodies

the NUR project / Rosy Anoush Svazlian & Andrea Manzoni

Fusion zwischen Tradition und Jazz !
CD Release Konzerte in Deutschland

ARMENIEN MELODIES
Komitas, Ganatchian, Berberian

Rosy Anoush Svazlian ­-Sopran
Andrea Manzoni ­- Klavier

Freitag, 09.Oktober 2015
Alfred Schnittke Akademie International / Konzertsaal
Max­ Brauer­ Allee 24
22765 Hamburg
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 15€/10€

Sonntag, 11. Oktober 2015
Gasteig Kleiner Konzertsaal
Rosenheimer Str. 5
81667 München
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 20€ / 15€
Vorverkauf: München Ticket / +49 89 548181

Das NUR Projekt ist eine Gemeinschaft Arbeit zum Gedenken an den 100. Jahrestag des Völkermordes an den Armeniern, von der armenischen­ -amerikanische Opernsängerin Rosy Anoush Svazlian und dem italienischen Jazz/Pop Komponisten und Pianisten Andrea Manzoni. Ziel ist die Erforschung und das Neue Finden der armenische Musik, indem sie die kostbare traditionell, armenische Musik als Quelle der Inspiration und Grundlage nimmt und sie mit der intuitive Kraft des Jazz und Pop verbindet.

Die Melodien der armenischen Komponisten (Komitas, Ganatchian, Berberian) bleiben in ihren ursprünglichen Versionen erhalten, während der rhythmische Aspekte aus einer neuen, anderen Perspektive erarbeitet wurde. Die Verwendung von pulsierende Beats kontra unterschiedlichen Atmosphären lässt der Zuhörer in die antike Kultur Armenien eintauchen.

Nach den schrecklichen Ereignissen des armenischen Genozide haben viele armenische Künstler Granatäpfel (Armenisch: նուռ / nurr ) als Thema in ihren Texten und Gedichten verwendet, um eine breite Palette von Emotionen zu beschreiben. Vom Leiden, vom Hoffen, von der Wiedergeburt und von Überleben der Nation.

Rosy Anoush Svazlian
Rosy Anoush Svazlian, lyrischer Sopran, eine viel versprechende junge Künstlerin armenischer Abstammung, die ursprünglich aus San Francisco, Kalifornien stammt. Rosy Anoush begann ihre musikalische Ausbildung mit Violinen Unterricht im Alter von fünf Jahren unter der Leitung ihres Vaters, Gerard Svazlian, derzeit erster Geiger an der San Francisco Opera. Sie setzte dann ihre musikalische Ausbildung mit dem Studium von Klavier und Gesang fort. Ihr Masterstudium setzte sie am Konservatorium "Giuseppe Verdi" in Mailand fort. Im Rahmen des Studiums sammelte sie erste Bühnenerfahrungen am Konservatorium in Mailand. Im Jahr 2010 gab Rosy ihr Debüt­Konzert in Eriwan, Armenien, zusammen mit weltbekannten Tenor Placido Domingo, der sie dann auswählte als eine der Teilnehmerinnen an dem weltweit führenden, internationalen Opernwettbewerb "OPERALIA", Moskau, 2011. Im Jahr 2013 debütierte sie als Anoush in der traditionellen armenischen Oper "Anoush" von Armen Tigranjan in der Staatsoper Yerevan.
Konzerte gab sie u.a. mit dem Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Fondazione Arena di Verona, Maggio Musicale Fiorentino. Aber auch Auftritte in Italien, Moskau, Finnland, Deutschland und den USA runden ihre rege Tätigkeit als Solistin ab.

Andrea Manzoni
Geboren 1979, studierte er Klavier im Alter von 10 mit mehreren Lehrern einschließlich Franco John Riley, Christian Leroy, und Battista Lena. Er hat mit Künstlern wie Aldo Romano, Irene Grandi, Elio ("e le storie tese"), Lawrence D. "Butch" Morris, Annalisa Minetti und Alessandro Cerino zusammengearbeitet. Er trat im Fernsehen und Radio auf (italienische und internationale Sendungen).Zahlreiche Auftritte hatte der Junge Künstler: "Tenco" ­Award, Heineken Jammin 'Festival Taratatà (France 2), Frankreich Inter "Strade del Cinema", Römische Theater von Aosta, "Umberto Bindi" ­Award, Goethe­ Institut, Espace Veux (Brüssel), Mantua Musikfestival, Bordighera Jazz & Blues, Mendrisio Musikfestival, Filmfestival von Locarno, "Poestate" Lugano, Cervino Filmfestival, Waage Festival .

www.nurproject.com
YouTube

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.