Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Schächterland - Roman über eine ungeplante Zeitreise

"Schächterland" von Rob H. Kober

Menschen werden in Rob H. Kobers"Schächterland" tiefgefroren und wachen in einer apokalyptischen Zukunft auf.

Die zehn Menschen, die sich freiwillig unter Leitung von Dr. Bernard Larsen, Chirurg und Wissenschaftler, im Auftrag der Raumfahrtbehörde für 5 Jahre in einer unterirdischen Anlage in einen künstlichen Kälteschlaf versetzen lassen, konnten nicht ahnen, dass sie nach ihrem Tiefschlaf in einer apokalyptischen Zukunft aufwachen würden. Immerhin sollten sie nur für fünf Jahre eingefroren sein. Doch die Welt, in der sie aufwachen, sieht ziemlich chaotisch aus. Sie verlassen die Anlage und müssen in einer Welt, in der vom dritten Weltkrieg fast alles zerstört wurde, um ihr nacktes Überleben kämpfen.

Die Protagonisten machen in "Schächterland" von Rob H. Kober eine eher ungewöhnliche Zeitreise in die eigene Zukunft - doch es gibt aus dieser Zukunft kein Rückkehrticket. Die Leser begleiten die Romanhelden in eine düstere, apokalyptische Welt, die erschreckend realistisch wirkt, wenn man die aktuellen politischen Entwicklungen in der Welt betrachtet. Der Roman ist aktuell, regt zum Nachdenken an und bietet vor allem beste Sci-Fi-Unterhaltung.

"Schächterland" von Rob H. Kober ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-8324-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.