Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Feuertanz (Band 2) - Fortsetzung des abenteuerlichen, historischen Romans zur Zeit der Hexenverfolgungen

"Feuertanz" von

Thyra Maris setzt in "Feuertanz" die abenteuerliche Geschichte von Sylviane fort und stellt die junge Frau vor ihre letzte, große Herausforderung.

Die Kaufmannstochter Sylviane verlor im ersten Band der Feuertanz-Reihe durch ein Feuer alles und musste sich vielen Herausforderungen, etwa einem unerbittlichen Hexenjäger, stellen. Im zweiten und letzten Band setzt Thyra Maris die Geschichte mit einem aufregenden Finale fort. Für Sylviane und ihre Freunde scheint der Kampf fast gewonnen zu sein, doch die Atempause ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Eine größere Bedrohung kommt immer näher. Die letzte Möglichkeit, dieser zu entkommen, führt mitten durchs Kriegsgebiet. Am Ziel lauern unbekannte Gefahren.

Wird in dem historischen Roman "Feuertanz" eine große Liebe zerbrechen oder kann Sylviane dem ihr zugedachten Schicksal auf Dauer trotzen? Mit "Feuertanz II" legt Thyra Maris den zweiten und abschließenden Teil der zweibändigen Historienreihe um Hexenverfolgung, Mystery und Liebe vor. Wolfgang Hohlbein- und Historienfans präsentiert Maris eine Romanreihe "Feuertanz" voller Spannung und jeder Menge Romantik.

"Feuertanz" von Thyra Maris ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-9173-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.