Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Die Corona-Häschen - Eine Geschichte für Kindergartenkinder.

"Die Corona-Häschen" von Ursula Leitl

Zwei Häschen müssen in Ursula Leitls "Die Corona-Häschen" lernen in einer sich schnell verändernden Welt zu leben.

Die beiden Häschen Nico und Lassi verstehen die Welt nicht mehr. Die Corona-Krise verändert ihre Umgebung komplett. Es beginnt alles damit, dass ein aufgeregter Schwarm von Schwalben die Nachricht über eine sich schnell ausbreitende Krankheitswelle bringen. Lassis Vater beginnt damit, alles zu hamstern, was er finden kann - sogar Stroh! Die ganze Welt scheint um die Häschen herum verrückt zu werden und die Felder sind auf einmal leer. Die Häschen lernen, wie der Virus sich verbreitet und was sie selbst tun können, um sich selbst und die anderen Lebewesen in ihrem Umfeld dafür zu schützen.

Das schön gestaltete Buch "Die Corona-Häschen" von Ursula Leitl erklärt Kindergartenkindern auf einfache Art und Weise, was in der Welt aufgrund der Pandemie geschieht, wie sich Kinder (und Erwachsene) am besten verhalten sollen und warum eine Isolation wichtig ist. Gleichzeitig soll es Ängste nehmen und Mut machen, aus der Krise das Beste zu machen und der Situation positiv entgegen zu treten.

"Die Corona-Häschen" von Ursula Leitl ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-25962-1 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online"Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Buch Geschichte Verlag

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.