Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Der stille Tod des Conde de Alcalá - Mord in Madrid

"Der stille Tod des Conde de Alcalá" von Paul Baldauf

"Der stille Tod des Conde de Alcalá" ist der Titel des neuen Krimis von Paul Baldauf. Der Autor entführt seine Leser in eine mystische Szenerie, in der es einen rätselhaften Fall aufzuklären gibt.

Hans folgt seiner spanischen Ehefrau in die spanische Metropole Madrid. Doch der Neuanfang läuft nicht so einfach wie erwartet. Denn in seinem Fotostudio herrscht gähnende Leere. Eines Tages wird Hans zu einer älteren Dame gerufen, um "Fotos aus besonderem Anlass" zu erstellen. Als Hans in ihrem dunklen Haus ankommt, traut er seinen Sinnen kaum. Die Luft ist von Weihrauch erfüllt und es erklingt Chopins Trauermarsch. Im Nebenzimmer macht er dann noch eine grausame Entdeckung, die unerwartete Folgen nach sich zieht. Wird es Kommissar Pepe Labrador Hernández gelingen, diesen Fall, der zunächst nur Rätsel aufgibt, aufzuklären?

Neben seiner Tätigkeit als Autor arbeitet Paul Baldauf als Übersetzer für Italienisch und Spanisch. Er schreibt vor allem Kurzgeschichten, Romane, Reiseliteratur und Gedichte. Zudem ging er bereits bei mehreren Schreibwettbewerben als Sieger hervor. Aufgrund seiner Liebe für die dortige Sprache und Kultur sind seine Geschichten vor allem in Italien und Spanien angesiedelt.

"Der stille Tod des Conde de Alcalá" von Paul Baldauf ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-13209-2 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online"Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Autor Buch Verlag

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.