Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Ausschreibung zum Wiener Werkstattpreis 2017 (25 Jahre-Jubiläum)

"Grenzüberschreitung" - Textsammlung zum Wiener Werkstattpreis 2016

25 Jahre Wiener Werkstattpreis für Literatur - die Jubiläums-Ausschreibung 2017

Preisgeld: EUR 2.700,- sowie ein Verlagsangebot an die Preisträger
Thema: "Freie Räume"
Kategorien: Lyrik bzw. Kurzprosa
Einsendeschluss: 30.4.2017

Seit 25 Jahren besteht der Wiener Werkstattpreis für Literatur als Förderbewerb für junge und aufstrebende AutorInnen aus dem deutschsprachigen Raum. 2017 ist der Preis mit EUR 2.700,- und einem Verlagsangebot der Edition FZA dotiert. Lyrik und Kurzprosa können bis 30.4.2017 sowohl per E-Mail als auch postalisch eingereicht werden.
Die Ausschreibungsbedingungen wurden Ende Oktober 2016 auf der Ausschreibungs-Seite http://www.werkstattpreis.at veröffentlicht.
Die Ausschreibung gliedert sich in einen Jury- und Publikumsbewerb. Darüber hinaus wird ein Sonderpreis für AutorInnen bis inkl. Jahrgang 1982 mit Wohnsitz Wien vergeben.
Das Preisgeld beträgt EUR 1.100,- für den Hauptpreis der Jury, EUR 800,- für den Publikumspreis sowie EUR 800,- für den Sonderpreis der Stadt Wien.
Die Preisträger 2016 waren Sandra Gugic aus Wien (Hauptpreis), Sarah Berger aus Berlin (Publikumspreis) sowie Verena Mermer aus Wien (Sonderpreis der Stadt Wien).
Im Zuge der Ausschreibung 2016 wurde auch eine Anthologie mit ausgesuchten Beiträgen veröffentlicht: "Grenzüberschreitung" erschien Oktober 2016 in der Edition FZA (Paperback, VP EUR 12,90).

Der Wiener Werkstattpreis wird seit 1992 vom österreichischen Kulturministerium bzw. von der Kulturabteilung der Stadt Wien unterstützt und richtet sich an junge oder weniger bekannte deutschsprachige AutorInnen. 2016 verzeichnete der Wettbewerb 147 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Der Wiener Werkstattpreis wird vom FZA Verein für Kultur, Kunst und Wissenschaft veranstaltet.

Für weitere Auskünfte zum Wiener Werkstattpreis steht Ihnen Peter Schaden unter 0043 681 103 40 776 bzw. per E-Mail unter peter.schaden@fza.or.at zur Verfügung. Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.

 

Edition Lyrik Preisträger

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.