Aktuelle Pressemitteilungen

Ingenieurwesen

Wirtschaftsmotor metallverarbeitende Industrie

 Haginger Maschinenbau - Ihr Spezialist für Auslaufsysteme

Die metallverarbeitende Industrie gehört weltweit zu den Top-Industriezweigen. Ein Wirtschaftsmotor mit großer Kraft - hier im Detail beschrieben.

Zur metallverarbeitenden Industrie gehören Industriezweige, die mit der Herstellung und der Bearbeitungen von Metallen zu tun haben. Die metallverarbeitende Industrie arbeitet somit mit den unterschiedlichsten Industriesparten bis zum Handwerk, über den Werkzeug- und Maschinenbau bis hin zum Schiff- und Brückenbau, zusammen. Angesichts der Branchenvielfalt ist die metallverarbeitende Industrie ein weltweit bedeutender Wirtschaftsmotor.

Je nach angewendeten Verfahren gibt es eine Unterscheidung in spanabhebende (Bohren, Drehen, Fräsen, Schleifen), nicht spanabhebende (Biegen, Gießen, Hämmern, Prägen) und verbindende (Schweißen, Löten, Kleben, Plattieren) Metallverarbeitung. Zudem wird auch nach Art des Metalls unterschieden, zum Beispiel nach Schwermetall, Leichtmetall, Nichteisenmetall und Edelmetall. Als Leichtmetalle werden allgemein Metalle und Legierungen bezeichnet, deren Dichte unter 5 g/cm³ liegt. Alle anderen Metalle sind Schwermetalle. Diese Differenzierungen ergeben die unterschiedlichsten Industriezweige, Fachrichtungen sowie Berufsbilder.

Ob Schmied oder Schlosser, ob Metallbauer oder Dreher - sie alle gehören zum Bereich der metallverarbeitenden Industrie. Die Bereiche der Metallbearbeitung umfassen auch das Pressen zur Umformung des Metalls, das Vergüten zur Wärmebehandlung von Metallen, das Biegen als umformendes Fertigungsverfahren oder aber auch das Zerspanen als metallbearbeitendes Fertigungsverfahren.

Kommt es nun zu den einzelnen Verfahren in der Herstellung und der Bearbeitung von Metallen, so gibt es ein wichtiges Schlagwort für die metallverarbeitende Industrie: das Auslaufsystem. Ein Auslaufsystem dient zum Kühlen, Recken und Einteilen der gepressten Produkte. Moderne Konstruktionen bestehen aus einem Kühltisch, einem Trenntisch, einer Ausziehvorrichtung, Reckbank und Säge. Unter anderem können solche Anlagen sogar über eine Stapeleinrichtung, einer Wasservorlage oder einem Transportsystem verfügen. Ganz besondere Auslaufsysteme für Leicht- sowie Schwermetalle bietet die Haginger Maschinenbau GmbH an. Interessierte finden nähere Informationen unter: www.haginger.com. Auf der Website des Unternehmens finden sich auch Abbildungen zu den einzelnen Verarbeitungssystemen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.