Aktuelle Pressemitteilungen

Ingenieurwesen

DNV GL zertifiziert Qualitätsmanagement von Ruppel Hydraulik

Ruppel Hydraulik hat umfassende Erfahrungen in der Projektierung und Produktion von Hydraulikanlagen für maritime Anwendungen.

Beschleunigte Abnahme von Systemen und Komponenten der Schiffshydraulik

Die Schiffsklassifizierungsgesellschaft DNV GL Group hat das Qualitätsmanagement-System von Ruppel Hydraulik geprüft und zertifiziert. Damit hat Ruppel Hydraulik die Voraussetzung dafür geschaffen, künftige Projekte der Schiffs-, Hafen- und Offshore-Technik beschleunigt zu bearbeiten, weil der Abnahme- und Zertifizierungsprozess weniger Zeit in Anspruch nimmt.

Die Prüfer von DNV GL haben das QM-System untersucht und festgestellt, dass es im Wesentlichen den Anforderungen der Schiffs- und Hafentechnik entspricht. Vertriebsleiter Gerrit Ruppel: "Einige kleinere Anpassungen waren erforderlich, die wir sofort umgesetzt haben. Jetzt sind unsere qualitätsrelevanten Prozesse sowohl in der Verwaltung und Projektierung als auch in der Fertigung und Montage optimal auf die besonderen Ansprüche der Schiffstechnik abgestimmt. Wir sind einfach näher dran an der Anwendung und müssen künftig nur noch die Systeme und Produkte, die wir für maritime Einsätze fertigen, zertifizieren lassen, wenn die Kunden es wünschen."

Für Ruppel Hydraulik ist der Schritt der DNV GL-Zertifizierung folgerichtig, weil das Unternehmen seit mehr als fünfundzwanzig Jahren Anlagen der Schiffshydraulik entwickelt und baut. Neben zahlreichen Ruderanlagen für Binnen- und Hochseeschiffe haben die Ruppel-Ingenieure auch hydrostatische Antriebe für Hochseeschiffe projektiert sowie Hydraulikanlagen für maritime Forschungseinrichtungen wie zum Beispiel für ein Meeresboden-Bohrgerät, das in bis zu 2000 Metern Tiefe arbeitet und dort Bodenproben entnimmt.

Außerdem befinden sich zahlreiche "Onshore"-Hydraulikanlagen, die Ruppel Hydraulik entwickelt und gefertigt hat, im maritimen Umfeld. Das gilt zum Beispiel für die Hydrauliksysteme von Anlagen zum Be- und Entladen von Schiffen sowie für die hydraulischen Lastpendeldämpfungen für Containerkrane, die weltweit in See- und Binnenhäfen zum Einsatz kommen. Auch bei diesen "Anti-Sway-Systemen" ist künftig mit verkürzten Abnahmeprozessen zu rechnen, wenn der Anwender eine Zertifizierung nach maritimen Anforderungen wünscht.

Ruppel Hydraulik: Systemlieferant und Lösungsanbieter für hydraulische Antriebe und Steuerungen
Als Systemlieferant entwickelt und fertigt Ruppel Hydraulik in Bad Münder hydraulische Antriebssysteme und Steuerungen. Sie sind weltweit in Containerkranen, Baumaschinen, Kommunalfahrzeugen, Schiffen, Industriemaschinen und anderen hydraulischen Anwendungen im Einsatz. Unternehmensgründer und Inhaber Gerhard Ruppel ist auf die Entwicklung von Steuerblöcken spezialisiert. Auch die elektrohydraulische Steuerungstechnik wird im eigenen Haus in Bad Münder entwickelt, so dass Ruppel komplette "maßgeschneiderte" Antriebssysteme aus einer Hand bietet. Dabei kann das 1990 von Gerhard Ruppel gegründete Unternehmen, das heute 23 Mitarbeiter am Standort Bad Münder beschäftigt, auf ein umfassendes Portfolio an modularen Lösungen und Komponenten wie Pumpen, Motoren, Einschraubventile etc. zurückgreifen. Mehr Informationen unter www.ruppel-hydraulik.de.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.