Aktuelle Pressemitteilungen

Immobilien

Bausachverständigenbüro Peter Kuhlage: Immobilienberatung in Osnabrück

Bei Fragen rund um eine Immobilie sollte man sich an ein zuverlässiges Sachverständigenbüro wenden. Das Bausachverständigenbüro Peter Kuhlage in Osnabrück berät unabhängig.

Bei Kauf und Verkauf spielt der tatsächliche Wert einer Immobilie eine entscheidende Rolle. Dieser Wert wird durch das Bausachverständigenbüro Peter Kuhlage ermittelt. Dabei berücksichtigt der Bausachverständige unter anderem die Bausubstanz, die Lage sowie den Zustand der Immobilie. Peter Kuhlage kennt zahlreiche weitere Faktoren, die relevant sind für die Wertermittlung von Haus und Hof. Dabei greift er auf seine jahrelange Erfahrung und seine Fachkompetenz zurück. Seine Kunden können sich zusätzlich auf den aktuellen Wissensstand des Bausachverständigen verlassen. Denn Peter Kuhlage hat einige Weiterbildungen absolviert, um seine Kunden bestmöglich zu beraten. Zahlreiche Qualifikationen zeichnen den Bausachverständigen als kompetenten Ansprechpartner im Bereich Immobilienbewertung aus. So ist Peter Kuhlage unter anderem Sachverständiger für Schäden an Gebäuden, Bausachverständiger für Sach- und Haftpflichtschäden und staatlich geprüfter Bautechniker mit Schwerpunkt Tiefbau. Durch Leistungen wie die Bewertung des Grundbesitzes nach dem Erbschaftssteuerreformgesetz, die Abwicklung von Versicherungsschäden oder Immobilienbewertung bei Scheidung- und Erbauseinandersetzungen hat das Bausachverständigenbüro Peter Kuhlage in Osnabrück schon vielen Menschen geholfen. Er bewahrt Käufer vor bösen Überraschungen, unterstützt sie bei Preisverhandlungen und prüft Kostenvoranschläge sowie Rechnungen. Von der Expertise des Bausachverständigenbüros profitieren private und gewerbliche Kunden. Das Bausachverständigenbüro Peter Kuhlage in Osnabrück ist eingetragenes Mitglied folgender Verbände und Institutionen: VDB - Verband Deutscher Betoningenieure e.V., Bund der Steuerzahler und Institut für Baubiologie + Ökologie.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.