Aktuelle Pressemitteilungen

eyefactor GmbH

Handel/Waren/Service

Ray-Ban: Der unangefochtene Klassiker aller Sonnenbrillen

Aufmerksamkeit erregen oder lieber nicht auffallen, interessant wirken oder geheimnisvoll - oder einfach nur die Augen vor greller Sonne schützen: Es gibt viele Gründe, eine Sonnenbrille zu tragen.

Entsprechend groß ist die Auswahl unterschiedlichster Modelle, und entsprechend zahlreich sind selbst anspruchsvollste Label auf dem Markt vertreten. Dabei ist und bleibt eine Marke der Klassiker schlechthin: Ray Ban. Was sich wie das Label eines Hollywoodstars anhört, stellt lediglich den englischen Begriff für „Strahlenschutz“ dar. Modische Aspekte standen denn auch nicht im Vordergrund, als die Brille ihre „Taufe“ erlebte. Vielmehr suchte das US-amerikanische Militär mit Unterstützung eines Produzenten von Medizintechnik nach einer effektiven Möglichkeit, die Augen von Kampfpiloten vor allzu viel Sonnenlicht zu schützen. Das war vor rund 80 Jahren – und seitdem hat sich Ray-Ban nicht nur als Marke international fest etabliert, sondern gilt als unangefochtener Klassiker unter den Sonnenbrillen schlechthin.

Extra leicht und bruchsicher

Die Erfolgsgeschichte der Marke Ray-Ban begann mit den Modellen „Aviator“ und „Wayfarer“. Bis heute sind beide Modelle gleichermaßen beliebt, der Fortschritt der Technik hat aber längst auch weitere Produkte hervorgebracht. Ray-Ban-Brillen mit extrem leichten und bruchsicheren Kunststoffgläsern zum Beispiel, randlose Modelle, besonders leichte Gestelle aus Carbonfaser oder mit polarisierendem Glas ausgestattete Varianten. Den Klassiker „Aviator“ gibt es bis heute mit den typischen, graugrün gefärbten Gläsern, inzwischen auch mit der Möglichkeit individuell korrigierter Glasstärken.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.