Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Vom Burnout zum Burnon - natürliche Wege aus der Krise und zu mehr Energie

"Vom Burnout zum Burnon" von Monika Höller

Monika Höller zeigt in "Vom Burnout zum Burnon", wie man sein Leben wieder in den Griff bekommen und mehr Energie gewinnen kann.

Stress ist für viele Menschen ein Teil des Alltags. Stressbedingte Erkrankungen sind ein Grund für die stetig steigenden Krankenstände. Burnout ist zu einem Modewort geworden und es gibt kaum jemanden, der nicht auf irgendeine Weise von Stress betroffen ist. Monika Höller zeigt in ihrem Buch jedoch auf, dass es möglich ist, Stress zu verringern oder gar ganz zu besiegen. Die Methoden in Höllers Werk zeigen, wie es geht und machen den Kampf gegen den Stress um einiges einfacher.

"Vom Burnout zum Burnon" von Monika Höller ist nicht nur für Betroffene geschrieben, sondern auch für all jene, die sich gestresst fühlen und den Anforderungen des Alltags nicht mehr gewachsen sind. Wer aus diesen Gründen nach Selbsthilfe- und Entspannungsmethoden sucht, um neue Kraft zu tanken, wird in diesem Werk fündig. Auch Arbeitsgeber können dieses Buch verwenden, um ihren Arbeitern einige der Methoden vorzustellen und dabei den Stress am Arbeitsplatz zu reduzieren. Denn die Reduzierung von Stress bedeute einen Gewinn für alle.

"Vom Burnout zum Burnon" von Monika Höller ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-0754-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.