Aktuelle Pressemitteilungen

Gesundheitswesen/Wellness

Neue Hausarztpraxis im ÄrzteHaus

Seit fünf Jahren bietet das ÄrzteHaus am Klinikum Ingolstadt eine Vielzahl an medizinischen Angeboten. Foto: Klinikum Ingolstadt

Ambulanter und stationärer Bereich sind in Deutschland traditionell strikt getrennt, wachsen an vielen Stellen aber immer mehr zusammen

Unter anderem rund um das Klinikum Ingolstadt, etwa im ÄrzteHaus am Schwerpunktkrankenhaus. Dort ist seit der Eröffnung vor fünf Jahren ein vielseitiges Gesundheitszentrum mit einem breiten medizinischen Angebot entstanden, das nun um einen weiteren Baustein größer geworden ist: Dr. Salwa Abou-el-ela ergänzt mit ihrer Praxis das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) des KfH-Gesundheitszentrums Ingolstadt nicht nur als Internistin mit Schwerpunkt Nephrologie sowie als Diabetologin, sondern auch um die hausärztliche Versorgung.

"Wir sind froh, dass wir mit ihr nun eine Lücke schließen und eine umfassende Versorgung nicht nur für Patienten mit Nieren- und Hochdruckerkrankungen, sondern nun auch im hausärztlichen Bereich für alle Patienten bieten können", sagt Dr. Friedrich Lazarus, der Direktor der Medizinischen Klinik III im Klinikum Ingolstadt, der als Spezialist für Nephrologie und Hypertensiologie, also für Nieren- und Hochdruckkrankheiten, ebenfalls im MVZ tätig ist. Die gebürtige Münchnerin, die in Kairo und an der Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg-Erlangen studierte und promovierte, ist eine erfahrene Internistin, war zuletzt an einer Klinik in Wuppertal tätig und komplettiere nun die "Rundumversorgung" im hausärztlichen Bereich sowie durch fachärztliche Spezialisten im ÄrzteHaus, wie Lazarus sagt.

Vom Hautkrebsscreening bis zum Disease-Management-Programm

Abou-el-ela bietet in ihrer Praxis ein breites Spektrum an hausärztlichen Leistungen für alle Arten von Erkrankungen an. In der Diagnose stehen neben allgemeinen Untersuchungen auch Ultraschall, Tomographien, EKG-Untersuchungen, Hautkrebsscreening, Langzeitblutdruckmessung und andere Verfahren sowie auch eine ausgefeilte Labordiagnostik im eigenen Labor zur Verfügung. In der Behandlung sind alle hausärztlichen Behandlungsmöglichkeiten sowie eine enge Zusammenarbeit mit fachärztlichen Spezialisten vor allem im ÄrzteHaus oder auch im Klinikum Ingolstadt vorhanden.

Auch Impfberatung und Impfungen, Wundversorgung oder Gesundheitsuntersuchungen für Sporttauglichkeit, den LKW-Führerschein und anderes können in der Praxis durchgeführt werden. Ein wichtiger Schwerpunkt der Praxis ist auch die Versorgung chronischer Erkrankungen. Durch sogenannte Disease-Management-Programme (DMPs) werden etwa Diabetiker oder Patienten mit Asthma, koronaren Herzerkrankungen oder der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung nach einem systematischen Behandlungsprogramm und nach den Qualitätsstandards der Fachgesellschaften professionell behandelt und versorgt. Als Teil des MVZ "KfH-Gesundheitszentrums" und in enger Zusammenarbeit mit dem KfH-Nierenzentrum sowie dem Klinikum Ingolstadt sind besonders Diabetiker und Patienten mit Nieren- und Hochdruckerkrankungen auch in hausärztlichen Fragen in der Praxis bestens aufgehoben – aber natürlich nicht nur sie.

"Für alle Patienten da"

"Wir sind für alle Patienten da und nehmen sie und ihre Sorgen ernst", sagt Salwa Abou-el-ela, die sich in Ingolstadt bereits sehr wohl fühlt. Auch das Thema Gesundheitsprävention sei ihr sehr wichtig, sagt die sympathische Ärztin, die unter anderem auch Arabisch und Französisch spricht. Vorsorgeuntersuchungen und Check-Up-Programme, bei denen die Gesundheit in verschiedenen Altersstufen untersucht wird, sind daher wichtiger Bestandteil des Spektrums der Praxis. Abou-el-ela bietet auch Hausbesuche und eine ärztliche Versorgung in Alten- und Pflegeheimen an und arbeitet eng mit ambulanten Pflegediensten und anderen Einrichtungen zusammen.

Mit ihr ist das Leistungsspektrum des MVZ nun um einen wichtigen Bestandteil größer geworden. Fünf Jahre nach der Eröffnung hat das ÄrzteHaus am Klinikum nun mit der hausärztlichen Praxis einen weiteren Baustein der medizinischen Versorgung gewonnen – und mit Salwa Abou-el-ela eine sympathische und erfahrene Fachärztin für Innere Medizin und Nephrologie und vor allem eine sehr gute Hausärztin.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.