Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Haben Sie schon einmal über eine Hängematte als Alternative zum Bett nachgedacht?

Stabhängematte aus den USA

Warum Hängematten manchmal gesünder und bequemer wie ein Bett sind und schneller einschlafen lassen.

Bei dem Wort Hängematte denken viele erst einmal an eine schöne Abwechslung um sich einmal für ein paar Minuten oder auch eine halbe Stunde für ein kurzes Schläfchen zu entspannen, aber schlafen in einer Hängematte und das die ganze Nacht und das jeden Tag, das kann sich bei uns in Deutschland kaum jemand vorstellen. Dabei schlafen auf der ganzen Welt vor allem in Südamerika und Asien ca 100 Millionen Menschen in einer Hängematte. In Brasilien gibt es sogar Krankenhäuser mit Abteilungen, bei denen die Patienten in Hängematten schlafen, weil speziell gerade die alten Menschen dort sich nicht mehr an ein Bett gewöhnen wollen oder können.

Hatten Sie jemals Probleme mit dem Einschlafen? Es könnte an Ihrem Bett liegen oder besser gesagt an der Tatsache, das Sie in einem Bett schlafen. Schweizer Forscher haben vor kurzer Zeit herausgefunden, das man in einer Hängematte schneller einschläft und die Tiefschlafphase länger ist. Wie bei den Babys funktionierte es auch bei den Erwachsenen Menschen. Sie schlafen schneller ein, wenn das Bett schaukelt und die Tiefschlafphase ist länger. Die Schaukelbewegung bewirkte also einen tieferen und schnelleren Schlaf. Für Menschen mit Einschlafproblemen könnte die Hängematte deshalb eine sinnvolle Alternative sein.

Die Vorteile einer Hängematte sind deren Komfort und Bequemlichkeit. Wenn man sich richtig diagonal in die Hängematte legt, unterstützt sie diese gleichmäßig von allen Seiten, es gibt keinen Druckstellen, wie dies in einem Bett der Fall ist. Viele Menschen drehen und wenden sich die ganze Nacht hindurch um eine Haltung zu finden, die für sie bequem ist. In der Hängematte werden sie am Morgen genau in derselben Position aufwachen, wie Sie am Abend eingeschlafen sind, da der Körper in der Hängematte optimal entspannt wird. Das sanfte Schaukeln der Hängematte wird sie in den Schlaf wiegen. Speziell für Menschen, die an Rückenschmerzen leiden, kann die unterstützende Wirkung der Hängematte deshalb zu verringerten Schmerzen führen. Natürlich ist das schlafen einer Hängematte nicht jedermanns Sache, aber man sollte es einmal ausprobieren und für viele ist sie nach kurzer Zeit nicht mehr aus dem Leben wegzudenken.

Beim Schaukeln in einer Hängematte fühlt sich jeder vom Baby bis zum Greis wohl und glücklich. Der Körper und Kopf wir frei von allen Zwängen des Alltags, was dazu führt das Kopfschmerzen und Rückenschmerzen wie von selbst verschwinden.

Wichtig bei der ganzen Sache ist es, die richtige Hängematte zu verwenden. Hängematten ohne Spreizstab sind wesentlich besser geeignet, da sie sich optimal an den Körper anschmiegen können, und somit auch die Wirbelsäule wesentlich besser unterstützen. Noch viel mehr Infos rund um die Hängematte gibt es bei haengematten-versand.com