Aktuelle Pressemitteilungen

Garten/Bau/Wohnen

Der Schimmel gehört in den Stall und nicht in die Wände

Steier HYGROSAN

Schimmel an den Wänden kann jeden Haushalt heimsuchen. Die Lösung des Problems ist Austrocknung und Versiegelung der betroffenen Stellen. Ein einfaches Verfahren bietet Steier Hygrosan.

Das Ziel - wirkungsvoll und einfach den Schimmel beseitigen.

Deutsche Ingenieurskunst aus Sachsen-Anhalt liefert die Lösung gegen Schimmel an den Wänden. Die Ursachen für Schimmel sind vielfältig. Gleich ist jedoch immer die Voraussetzung, damit sich Schimmel bilden kann. Es ist die Feuchtigkeit, die den Befall überhaupt erst möglich macht. Nahrung finden die Pilze, die als Schimmel an den Wänden sichtbar werden, in jedem Haushalt im Überfluss. Selbst einfacher Hausstaub kann ihnen als Nahrung ausreichen. Verfahren, die versuchen würden, bei der Nahrungsquelle für den Schimmel anzusetzen, die wären daher zum Scheitern verurteilt.

Eine nachhaltige Wirkung kann nur durch die Trockenlegung der befallenen Stellen erzielt werden. Denkbar wäre für die Trockenlegung des Mauerwerks zur Beseitigung von Schimmel eine Grundsanierung der Wand. Der Putz müsste weichen. Anschließend wäre die Mauer aufwendig zu trocknen. In der ausgetrockneten Wand müssten die Kapillare versiegelt werden. Nur so kann auf herkömmlichem Weg dem Schimmel buchstäblich das Wasser abgegraben werden. Erst nach dieser kosten- und arbeitsintensiven Maßnahme dürfte neu verputzt werden. Die Alternative aus Sachsen-Anhalt zeigt, wie es leichter geht.

Reinhard Steier patentiert eine einfache Alternative gegen Schimmel.

Reinhard Steier, von Beruf Ingenieur, ist der Erfinder von Hygrosan. Den umständlichen und aufwendigen Arbeitsgängen bei der Trockenlegung von Wänden konnte er nichts abgewinnen. Eine bessere einfachere Lösung musste gefunden werden. Ein Additiv, das in den Baustoff einfach eingemischt werden kann, brachte den Durchbruch.

Die Zutaten zum Additiv, die veröffentlicht Reinhard Steier nicht im Detail. Doch er verrät gern, dass keine Giftstoffe gegen den Schimmel enthalten sind. Das Additiv sorgt lediglich dafür, das der Baustoff mikroporig wird. Die Veränderung wirkt sich auf das Verhalten der Kondensfeuchtigkeit aus. Statt den Putz zu entfernen, wird er beschichtet. Die Beschichtung wirkt wie eine Dampfsperre. Die Feuchtigkeit aus der Raumluft, die Lebensgrundlage für den Schimmel ist, die kann nicht mehr in den Putz eindringen. Durchlässig bleibt die Beschichtung trotzdem für Wärme. Diese Wärme sorgt für die notwendige Trockenlegung der Wand. Der Schimmel verliert so seine Lebensgrundlage, das Kondenswasser aus der Raumfeuchtigkeit.

Bestechend einfach in der Verarbeitung und dabei wirkungsvoll - Hygrosan.

Einfacher als mit Hygrosan kann die Bekämpfung der Ursachen für Schimmel nicht gestaltet werden. Die Vorbereitung der Wand besteht nur darin, die Tapete und losen Putz zu entfernen. Damit ist die Wand bereits für die Schimmelbekämpfung und Trockenlegung von der Kondensfeuchte bereit. Das Gemisch aus Mörtel, Wasser und Additiv wird ordentlich verrührt. Es entsteht eine streichbare Masse. Sie kann mit dem Pinsel oder der Rolle auf die Wand aufgetragen werden. Diese Bekämpfungsmaßnahme gegen den Schimmel kann spielend von jedem Heimwerker durchgeführt werden. Spezialunternehmen, die hohe Kosten verursachen, müssen dafür nicht bestellt werden. Erfahrungen oder Spezialwissen im Umgang mit Trockenlegungsmaßnahmen werden vom Heimwerker nicht erwartet. Wer eine Wand streichen kann, der kann sie auch dank Hygrosan vom Schimmel befreien.

Anwendungsgebiete für das Verfahren.

Schimmel bildet sich vor allem an Stellen, die nicht immer ausreichend belüftet und beheizt werden können. Die mangelnde Luftzirkulation bietet die Voraussetzung für eine ausreichende Feuchtigkeit. Ohne sie könnte sich der Schimmel nicht bilden. Bereits bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 70 Prozent ist das der Fall. Häufig betroffen sind Räume, die besonders kühl gehalten werden. Der Taupunkt, bei dem sich das Wasser aus der Raumluft an den Wänden niederschlägt, ist hier tiefer. Gefährdet sind besonders - das Schlafzimmer, das Bad und andere Räume, bei denen diese Voraussetzungen erfüllt werden.

Selbst Außenwände, die ungeschützt dem Regen ausgesetzt sind, können ausreichende Feuchtigkeit liefern. In allen Fällen, bei denen Schimmelbefall fest gestellt werden musste, lässt sich das Verfahren anwenden. Die Dampfsperre wirkt gleichermaßen auf die Außenwand, wie auch auf die Bereiche hinter den Möbeln an Innenwänden. Einschränkungen in der Wirksamkeit gegen Kondenswasser und damit gegen Schimmel gibt es nicht.

Der MDR prüft die Wirksamkeit des Verfahrens.

Mit seiner Methode gegen Schimmelbefall an feuchten Wänden scheut Reinhard Steier die Öffentlichkeit nicht. 2007 bittet er den MDR zum Praxistest. Er zeigte in dem Beitrag, wie einfach es sein kann mit dieser Methode den Schimmel zu beseitigen. Für den MDR legte der Erfinder selbst Hand an und demonstrierte sein Verfahren Schritt für Schritt. Er legte eine Wand trocken und versprach den Schimmel damit endgültig zu beseitigen.

Der MDR begleitete jedoch nicht nur die Sanierungsmaßnahme mit einem Beitrag. Festgestellt werden sollte auch, dass der Schimmel selbst Jahre später noch verschwunden ist. Etwa drei Jahre nach den ersten Aufnahmen überprüfte der MDR erneut den Erfolg. Die Zuschauer und das Team konnten sich davon überzeugen, dass der Schimmel tatsächlich verschwunden war. Die schnelle und einfache Sanierungsmaßnahme bewies sich damit als voller Erfolg.

Tausendfach bewährt - eine Erfolgsgeschichte ohne Reklamationen.

Seit dem Tag, an dem Reinhard Steier das Produkt vorgestellt hat, wurde es auf zahllosen mit Schimmel befallenen Wänden eingesetzt. Nicht ohne Stolz erklärt Reinhard Steier, das in mehr als Tausend Fällen das Produkt Hygrosan sein Können bewiesen hat. Reklamationen musste der Chef des Unternehmens nicht bearbeiten. Es gab keine Beanstandungen. Auf jeder mit Schimmel befallenen Wand, da war der Pilz im Anschluss an die Beschichtung dauerhaft besiegt. Fotobeweise belegen es.

Wirklich eindruckvolle vorher - nachher - Beweise kann der Firmeninhaber in zahllosen Fällen liefern. Besonders eindruckvoll ist der Fall einer Feuerwache. Die frei stehende Feuerwache war wirklich schwer betroffen. Der Schimmel hatte sich großflächig ausgebreitet. Von einem gesunden Raum- und Arbeitsklima für die Feuerwehrleute konnte nicht mehr gesprochen werden. Die Lösung des Problems gegen den Schimmel war auch hier Hygrosan. Der zuständige Amtsleiter bestätigt vor laufenden Kamaras, selbst Jahre später ist die Feuerwache noch immer völlig vom Schimmel befreit.

Hygrosan kann mehr als nur den Schimmelpilz besiegen.

Im Zeichen schwindender Rohstoffe rückt die Energieeffizienz der Räume immer mehr in den Fokus der Menschen. Ohne den Schimmel zu leben, das ist schon allein aus gesundheitlichen Gründen erforderlich. Darüber hinaus verbessert das Produkt jedoch ebenfalls die Energieeffizienz. Der Transmissionswärmeverlust lässt sich nachhaltig reduzieren. Den Beweis dafür tritt Reinhard Steier im Laborversuch an.

Durch die reduzierte Feuchtigkeit in den Wänden wird nicht nur der Schimmel verhindert, es ändert sich das gesamte Raumklima. Menschen, die mit feuchten Wänden kämpfen, die empfinden ihre Räume als kalt und klamm. - Dies sind sie letztlich auch. Das durch die Beschichtung entstandene trockene Raumklima ist warm und angenehm. Die Heizung muss nicht mehr ständige Trocknungsarbeiten leisten und kann daher auf das optimale Maß eingestellt werden. So ist es im Winter mollig warm, auch wenn dabei die Heizung mit reduzierter Leistung laufen kann.

Preisgekrönte Leistung im Kampf gegen Schimmel.

Im Jahr 2011 hat Reinhard Steier den Marktdurchbruch mit seiner Methode zur Bekämpfung von Schimmel längst geschafft. Die herausragende Effizienz und die einfache Umsetzbarkeit auf Heimwerkerniveau haben sich herumgesprochen. Nun wird der Erfolg von Hygrosan als Methode gegen den Schimmel auch offiziell gewürdigt. Hygrosan hat sich dank seiner Wirksamkeit für den Industriepreis 2011 qualifiziert. Die unabhängige Jury hat damit bestätigt, dass es gegen Schimmel zu den fünf besten Produkten auf dem Markt gehört. Gewertet wurde dabei nicht nur der Effekt gegen die Schimmelbildung, sondern auch die erzielte bessere Energieeffizienz.