Aktuelle Pressemitteilungen

Familie/Haus/Kinder

Ein Leben. Eine Liebe?

Emoratio Paarberatung

Über das Scheitern von Beziehungen. Ein Bericht von Samy Bakry, Emoratio-Paarberatung.

Und wieder lese ich einen berührenden Bericht über ein Paar, das sich Händchen haltend den Fragen der Lokalreporterin stellt. 50 Jahre!? Fünfzig Jahre sind sie jetzt verheiratet und ja, sie lieben sich immer noch. Natürlich gab es Aufs und Abs. Und ja, auch sie hatten mal eine Phase, in der sie sich und Ihre Beziehung in Frage gestellt haben. Doch dann hätten sie doch sehr schnell erkannt, dass sie zueinander gehören und dass es doch nichts bringt, einfach einen neuen Partner, eine andere Partnerin zu suchen und wieder von vorne anzufangen.

Was so einfach klingt, ist genau der springende Punkt in meiner täglichen Arbeit mit Paaren. Paare, die sich die Frage stellen: Wie soll es mit uns weitergehen, hat das überhaupt noch einen Sinn? Oder sollen wir uns besser trennen?

Dabei schauen mich die Paare immer mit großen Augen an, wenn ich ihnen berichte, dass es nicht die Frage ist, ob ein Paar an diesen entscheidenden Punkt einer Liebes-Beziehung kommt, sondern eher wann und wie das Paar dann damit umgeht!

Erst einmal möchte ich an dieser Stelle mit einem Mythos aufräumen, nämlich, dass es nur dann richtig ist, wenn Mann/Frau sein bzw. ihr ganzes Leben mit einem Menschen an der Seite zusammen ist.

Das gehört genauso zu einem Mythos wie die Annahme, dass Menschen, denen das nicht gelingt, die gar mehrere Ehen oder feste Beziehungen in ihrem Leben hatten, gescheitert wären! "Falsch" und "richtig" gibt es hier nicht!

Viele Frauen und Männer berichten uns von einem Gefühl des Gescheitert seins, weil sie es nicht "hinbekommen" haben, eine "Lebensbeziehung" zu leben. Von einem schlechten Gewissen gegenüber der Gesellschaft, des sozialen Umfelds. Ganz zu schweigen den eigenen Kindern gegenüber, denen man das Glück einer "heilen" Familie genommen habe.

In einer Paar-Beratung geht es immer darum, eine Beziehung zu "heilen". Es geht immer darum, zwei Menschen, die sich einmal für einander entschieden haben, die sich die schönen Wörter der Liebe einmal gesagt haben, wieder in Freude und Leichtigkeit zusammen zu bringen.

Das Paar auf eine neue, reifere und bessere Beziehungs-Ebene zu bringen ist das Ziel.

Dies bedeutet für mich und meine Arbeit, dass beide Menschen in einer Beziehung bereit sein dürfen, einen Veränderungsprozess bei sich selbst zu erlauben, um neu auf den Partner, die Partnerin zuzugehen - jeder in seinem ganz eigenen Tempo.

Was ist aber, wenn einer in der Beziehung nicht bereit ist, diesen Weg zu gehen?

Nicht jedes Paar MUSS ein ganzes Leben lang in einer gemeinsamen Beziehung bleiben, nur weil es die Gesellschaft und religiöse Führer so fordern.

Wenn beide Ihr Bestes gegeben haben und es scheinbar keinen Weg mehr für ein liebevolles Zusammensein gibt, ist es Zeit für getrennte Wege und neue Erfahrungen!

Dies bedeutet für uns Menschen keineswegs gescheitert zu sein!

Auch eine Trennung in Liebe, Frieden und Dankbarkeit für die gemeinsam verbrachte Lebenszeit ist möglich. Viele Menschen sind dankbar, das Gefühl loszuwerden, ihre Zeit mit einem Menschen verschwendet zu haben und anstatt dessen das Empfinden zu haben ein reiches (Beziehungs-) Leben gelebt zu haben!

Dies alles soll uns nicht daran hindern, unser Bestes zu geben, voll und ganz zu lieben, den Menschen an unserer Seite anzunehmen, wie er ist. Und vielleicht ist es uns ja dann vergönnt, mit einem Menschen an unserer Seite den Blumenstrauß zur unserer goldenen Hochzeit in Empfang zu nehmen.

Ein reiches und inspirierendes Beziehungsleben können wir so oder so haben!
Samy Bakry
www.emoratio-paarberatung.de