Blog

Kategorie: SEO

Kostengünstige Suchmaschinenoptimierung: Welche Möglichkeiten gibt es? Und wie hilfreich sind diese?


SEO-DiagrammSuchmaschinenoptimierung ist nicht nur sinnvoll und notwendig, sondern meistens auch teuer – zumindest, wenn sie von professioneller Seite aus betrieben wird. So neigen immer mehr Webseitenbetreiber dazu, kostengünstigere Varianten der SEO zu suchen und zu nutzen. Doch ist es wirklich sinnvoll? Wie gut sind derartige Varianten wirklich?

Kostengünstige SEO: Möglichkeiten

Auf der Suche nach kostengünstigeren Alternativen zur professionellen Suchmaschinenoptimierung kommen manche Webseitenbetreiber auf die kuriosesten Ideen. Besonders beliebt hierbei ist es,

  • SEO von Amateuren,
  • SEO vom Hoster oder
  • SEO von einem OFF-Shore-Unternehmen

durchführen zu lassen. Kostengünstig sind diese Alternativen im Vergleich zu einem professionellen SEO-Dienstleister allemal…

Kostengünstige SEO: SEO von Amateuren durchführen lassen

Der Begriff „Amateure“ ist in diesem Zusammenhang weit dehnbar. Zu dieser Menschengruppe zählt quasi jeder, der kein professioneller SEO-Dienstleister ist: Nachbarn, Kollegen, Verwandte, Freunde,… Der Vorteil: diese Personen sind in der Regel leicht zu erreichen und springen sofort ein, wenn Hilfe benötigt wird. In der Regel ist diese Hilfe aber nur bedingt als eine solche zu betiteln, denn ein Nichtprofessioneller verfügt nicht über das für die Suchmaschinenoptimierung notwendige Fachwissen. Wirklich optimiert wird eine Webseite nach dem Eingreifen einer solchen Person kaum sein; von daher ist – außer der Kostenersparnis – kein wirklicher Vorteil bei einer derartigen SEO-Unterstützung zu sehen.

Kostengünstige SEO: SEO vom Hoster

Es gibt einige Hosting-Unternehmen, die die Suchmaschinenoptimierung als besonderen Service gegenüber ihren Klienten angeben. Sie versprechen als Bundle zusammen mit dem Hosting, sich um die SEO der betreffenden Webseite(n) zu kümmern ein Rundum-sorglos-Paket sozusagen.

Derartige SEO ist allerdings nicht mit professioneller Suchmaschinenoptimierung zu vergleichen: in der Regel arbeitet der Hoster dabei nur mit automatisierten Werkzeugen, welche nur Keywords auf den Webseiten einsetzen und diese dann an Google senden. Tools also, welche jeder Webseitenbetreiber auch selbst einsetzen kann und deren Erfolgsgarantie eher zweifelhaft ist. Darüber hinaus arbeiten die Hosting-Unternehmen überwiegend mit veralteten SEO-Methoden, welche in der heutigen Zeit gar nicht mehr funktionieren können und teilweise sogar als Spam angesehen werden.

Eine wirkliche Hilfe ist diese Art der SEO daher nicht.

Kostengünstige SEO: SEO von einem Off-Shore-Unternehmen

Ein derartiges Unternehmen lässt sich meistens bereits daran erkennen, dass es einen Webseitenbetreiber mit Emails und Newslettern bombardiert, welche er gar nicht angefordert hat. Diese Mails enthalten sehr preisgünstige Angebote bezüglich der Suchmaschinenoptimierung. Inhaltlich ist an ihnen auch nichts auszusehen: die Unternehmen versprechen ein professionelles Linkbuilding und eine perfekte SEO – und das alles gegen eine relativ geringen monatliche Gebühr.

Die Offshore-Unternehmen sind jedoch dafür bekannt, automatisierte Spam-Werkzeuge zu verwenden, die sich eigentlich positiv auf die Webseite auswirken sollten. Wird mit einem solchen Unternehmen über einen längeren Zeitraum zusammengearbeitet, so kann sich der Webseitenbetreiber vollkommen sicher sein, dass er es sich mit Google verdorben hat – die Abstrafung folgt unter Garantie. Einige dieser Unternehmen knacken sogar zudem den Meta-Tag der Webseite – Professionalität sieht anders aus…

Es ist ratsam, bei der Suchmaschinenoptimierung entweder Hilfe von einem seriösen Unternehmen anzunehmen, oder aber auf Altbewährtes zu setzen: die SEO selbst zu betreiben…

 

Graphik: © RonnyRakete – Fotolia.com

One thought on “Kostengünstige Suchmaschinenoptimierung: Welche Möglichkeiten gibt es? Und wie hilfreich sind diese?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *